Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 06.02.2020

Hautsache schön

Winterkälte, Heizungsluft, Lichtmangel … gerade im Winter leidet die Gesichtshaut und wirkt trocken und ungepflegt. Doch es gibt Rat! Beauty-Expertinnen verraten in der BURGENLÄNDERIN ihre ganz persönlichen Tipps für schöne Haut.

Bild 2002_ST_BE_Beautyface-3.jpg
© SHUTTERSTOCK

Zurück zur Natur

Gabriele Maier

kräuterschön – hanfschön
 
Erdöl, Aluminium oder sogar allergieauslösende Chemikalien haben in der Hautpflege nichts zu suchen. Zurück zur Natur, ohne Tierversuche, am besten gleich vegan, sollte das Motto sein. Aber wie das alles umsetzen? Ganz einfach: mit Hanf! Als Gesichtstonic angewendet, wirkt es erfrischend und antibakteriell. Hanf­samenöl reinigt und pflegt zugleich. Hanföl ist sowieso eine Art Wunderwaffe für die Haut. Es spendet Feuchtigkeit, verbessert das Hautbild und verhindert das Eindringen von Giftstoffen.

 
Hanf-Gesichtsmilch

Zutaten

1/8 l Hafermilch

1 EL zerkleinerter Hanfblättertee

Zubereitung

Alles zusammen einmal aufkochen lassen und zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. Dann filtrieren und in ein kleines Glas mit Deckel füllen. Kühl stellen und täglich mehrmals verwenden. Beruhigt und reinigt die Haut.


Problemhaut? Kein Problem!
 


Bianca Jantscher

Bloggerin – haut.gefluester
 
Aus eigener Erfahrung weiß ich, „Consistency is the key“ bei Hautproblemen wie zum Beispiel Akne.

Meine Tipps

• Man sollte auf eine ausgewogene Ernährung achten und auf Alkohol, Nikotin sowie Milchprodukte verzichten.

• Don’t touch your face! Hände aus dem Gesicht lassen und Pickel sowie Unterlagerungen niemals selbst ausdrücken. In regelmäßigen Abständen einen Hautspezialisten deines Vertrauens aufsuchen.

• Verwende Make-up sehr sparsam, die Haut wird es dir danken.


Reinigung

Eine milde und reizarme Reinigung ist der Schlüssel.


Sonnenschutz

Trage täglich Sonnenschutz auf – UV‑Licht kann Akne-Bakterien triggern.


Schwefel & BPO – Benzoyl Peroxide

Schwefel reduziert das Auftreten von Entzündungen. Produkte mit BPO unbedingt von Apotheken oder Hautspezialisten beziehen.


Nicht nur zum Essen

 

Gabriele Zach

Grüne-Kosmetik- Pädagogin und Begründerin der essbaren Hautpflege

Getreide ist für uns Menschen ein Hauptnahrungsmittel mit wertvollen Inhaltsstoffen, warum soll die Haut da nicht auch mitnaschen? Denn Mehle helfen der Haut bei regelmäßiger Anwendung, sich zu entgiften und zu regenerieren.

 
Reinigungscreme, Maske oder Peeling mit Mehl

Zutaten

• 1 Teil Mehl

• 2 Teile Süßrahm/Sauerrahm/Milch

• 1 Teil Honig

• Optional als Maske: 1/2 Eiklar

 
Zubereitung

Mehl mit Honig, Rahm/Milch zu einem dickflüssigen Brei anrühren, in ein Glas oder in eine Spenderflasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
 
Tipps

• Es kann fast jedes Mehl verwendet werden, wie Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel u. v. m.

• Im Kühlschrank etwa eine Woche haltbar

• Frisch gemahlenes Mehl hat einen verstärkten Peelingeffekt.