Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.07.2018

Unsere Buchtipps

Was gibt es interessantes am Buchmarkt – plus eine Rezension von unserer Chefredakteurin Daniela Müller.

Themen:
Bild shutterstock_178068386.jpg
Relaxtes lesen im Sommer

Sehnsuchtsorte an der Adria

Grado, Triest, Piran, Portorož, Pula, Opatija: Diese Hotspots an der Adria hat die Autorin Britta Ramhapp für ihr Buch besucht. Es erzählt von Anfang und Hochblüte der berühmten Reiseziele an der Oberen Adria, von Glanz und Gloria der eleganten Grandhotels und es berichtet, was aus ihnen geworden ist! Die k. u. k. Monarchie hat überall ihre Zeugnisse hinterlassen: Romantische Spaziergänge verführen zum Blick auch auf versteckte Kleinode und zeigen, wo man heute noch das Flair von einst genießen kann.

Sehnsuchtsorte an der Adria, 192 Seiten, erschienen im Styria-Verlag, € 23

Wilder Dachstein

Der wohl prominenteste Gebirgsstock der nördlichen Kalkalpen, der Dachstein, mit seiner beispielhaften Erschließungs- und Entwicklungsgeschichte birgt nach wie vor Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Bodo Hell, als Alpenhirt über Jahrzehnte im Gebiet tätig, berichtet aus persönlicher Erfahrung. Elsbeth Wallnöfer, Volkskundlerin, durchforstet mit ihrem kritischen Blick historische und aktuelle Quellen. Peter M. Kubelka, Fotograf, hat keine Strapazen gescheut, unterschiedlichste Motive einzufangen.

Bodo Hell, Elsbeth Wallnöfer, Peter M. Kubelka: Wilder Dachstein, Pustet-Verlag, € 29

Das Facebook-Aufhörbuch

Mark „Jesus“ Zuckerberg hat online die Bibel neu erfunden und sie auf den Namen Facebook getauft. Statt zwölf Apostel hat er mehr als zwei Milliarden, und die schreiben die Ereignisse der Bibel tagesaktuell. Wissen Sie noch, wie sich die Welt ohne Facebook und die anderen sozialen Medien angefühlt hat? Nein? Facebook entstand 2004 und wir haben uns daran gewöhnt, in dieser Fake-Welt zu leben. Zeit, damit aufzuhören und wieder ins echte Leben zurückzukehren.

Ben Springer, Kurosch Yazdi: Klick und weg, Edition a, € 19,95

Der Zopf

„Der Zopf“ verwebt drei Frauengeschichten: die der erfolgreichen Sarah in Montreal, der zielstrebigen Giulia auf Sizilien und die der „unberührbaren“ Smita in Indien. Drei Frauen, die zu dem für ihre Kultur typischen Leben irgendwann einmal Nein sagen.
Auch wenn Lyrik nicht die große Stärke dieses Romans ist, so sind es die Geschichten, die Autorin Laetitia Columbani aufschreibt. Geschichten über Wünsche, Sehnsüchte und den Mut, zu erkennen, dass das Leben eine Wendung braucht. Und wie stimmig aus den Geschichten letztlich ein Zopf geflochten wird.


Der Zopf von Laetitia Colombani, ISBN: 978-3-10-397351-8; Verlag, Preis: S. Fischer, um ca. € 20,60

 

Buchrezension von unserer Redakteurin Daniela Müller