Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.03.2019

Anleitung zum Aufgeräumtsein

Ordnung machen ist nicht schwer, Ordnung halten dagegen sehr: Wenn man sich bewusst für einen Sortierprozess entscheidet, vereinfacht sich das Leben. Gut für die äußere und die innere Ordnung.

Bild 1902_ST_EM_Handlettering1 Kopie 3.jpg
© Magdalena Kreimer

 

Wir brauchen viel weniger, als wir haben. Nicht umsonst heißt es: aufgeräumte Wohnung = aufgeräumte Seele.


Nicht nach Orten aufräumen, sondern nach Kategorien sortieren: zuerst Kleider, dann Dokumente/Bücher, allgemeine Haushaltsartikel und zuletzt Erinnerungsstücke.


Hat ein Stück eine wichtige Funktion, bereitet es einem Freude? Dann behalten. Sonst weg damit: verkaufen, verschenken oder entsorgen.


Wenn man jedes Mal überlegen muss, wo man etwas verstauen soll, kostet Aufräumen viel Zeit und Energie. Jedes Ding braucht daher seinen Platz.


In der Küche werden z. B. Küchenutensilien, Essutensilien und Elektronisches getrennt. Bei den Dokumenten gibt es eigene Ordner für Kinder, Verträge, Behörden, Wohnung.


Hängende Kleidung und Bücher von links nach rechts aufsteigend einordnen. Bei Literatur schafft eine farbliche Sortierung (von unten nach oben heller) zusätzlich Ruhe fürs Auge.


Gegenstände mit hohem emotionalen Wert bekommen einen besonderen Platz, erhalten eine neue Verwendung oder dienen als Deko.


Beim Heimkommen alle Briefe öffnen, interessante Seiten aus der Werbung/Magazinen rausreißen, Umschläge und Prospekte in den Müll, Briefe bearbeiten oder temporär ablegen. Einkauf verstauen: Verpackungen öffnen, Vorrat umfüllen.


Wer im großen Rahmen ausmistet, lernt sich selbst besser kennen und macht sich bewusst: Was ist wirklich wichtig und wertvoll für mein Leben? Das verhindert künftige Fehlkäufe und spart Geld.


Wer ein neues Ordnungssystem umsetzt, belastet sich nicht ständig mit dem Gedanken an unerledigte Dinge, das befreit.


Bild 1902_ST_EM_Handlettering3.jpg
© Magdalena Kreimer
Bild 1902_ST_EM_Handlettering2.jpg
© Magdalena Kreimer