Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.02.2020

Unsere Freizeit- & Eventtipps

Kung-Fu, Magie und unsere Buchrezension

Bild 2002_B_FR_Eventtipps.jpg
© Shutterstock
Event-Tipps
Bild 2002_B_Thommy_Amelie.jpg

Thommy Ten & Amélie van Tass

Die Weltmeister der Mentalmagie sorgen wieder für Aufsehen – 2020 kehren die beiden Ausnahmemagier mit ihrer komplett neuen Show „Zweifach zauberhaft“ 2020 und 2021 nach Österreich zurück, im Februar 2021 sogar ins Burgenland.


FR, 26.02.2021, 19.30 Uhr

SA, 27.02.2021, 19.30 Uhr

SO, 28.02.2021, 19 Uhr

KUZ Eisenstadt

Tickets: KUZ Eisenstadt, Tel.: 02682/19 1000

oder www.oeticket.com

 

© Matthias Köstler

Bild 2002_B_Shaolin.jpg

Die Mönche des Shaolin Kung-Fu

Im Rahmen ihres 25-jährigen Jubiläums präsentieren 19 der
besten Meister und Shamis (Schüler) aus Chinas Klöstern, angeführt von ihrem 75-jährigen Altmeister, in einer zweistündigen Show ihre unglaublichen Fähigkeiten jenseits der Grenzen der Physik.

FR, 13. März 2020, 19.30 Uhr

KUZ Eisenstadt

Tickets: KUZ Eisenstadt, Tel.: 02682/719 1000

oder www.oeticket.com

 

© Manfred Weis

Unser Buchtipp

Verstrickungen der Nachkriegszeit

© Verlag

 

Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich dieses Buch gepackt. Wenn Sie so wie ich beim Lesen einen Film vor Ihrem inneren Auge ablaufen sehen, dann ist dieser vermutlich schwarz-weiß. Über Moral, politische Interessen, Wahrheit, geschichtliche Hintergründe und Freundschaft, das alles verstrickt in einer unaufgeregten, aber ergreifenden Liebesgeschichte. Die Geschichte liest sich abwechselnd in zwei zeitlich getrennten Erzählsträngen, die herrlich miteinander verknüpft sind und ineinander übergehen.

Vera und Jonathan sind Jugendfreunde und Journalisten-Kollegen im Berlin der Nachkriegszeit 1949. Als Jonathan auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, geht Vera seinen Spuren nach. Denn vor seinem Tod schickte er ihr Unterlagen mit seinen Recherchen über ehemalige Kriegsverbrecher. Durch die Fortführung Jonathans Recherchen gerät Vera in die mächtigen Kreise der Geheimdienste und spürt deren Härte. Das Buch schockiert einerseits mit seinen gut recherchierten geschichtlichen Hintergründen. Der Schreibstil und der Spannungsbogen lässt mich als Leserin mitleiden und mitzittern. Der Lesefluss stockt auf keiner Seite, die Protagonisten sind lebendig und die Handlungen facettenreich. Absolute Leseempfehlung!

Rezension von Chefredakteurin Nicole Schlaffer

 

„Die geliehene Schuld“

von Claire Winter

• Verlag: Diana

• 576 Seiten

• Taschenbuch

• ISBN: 978-3453360396

• Preis: € 10,99