Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 06.02.2020 Entgeltliche Einschaltung

Neue Datenbank für Hersteller & Importeure

Hersteller sämtlicher Produkte in ganz Österreich müssen künftig die Inhaltsstoffe in einer Datenbank erfassen. Petra Punz unterstützt und informiert dabei.

Bild shutterstock_696680920 [Konvertiert].jpg
© Shutterstock

Bereits seit ihrem 15. Lebensjahr arbeitet Petra Punz in einer Männerdomäne. Seit 2001 dreht sich das Berufsleben der 41-Jährigen um Datenbanken. Begonnen hat alles mit der Autoindustrie, die ab diesem Zeitpunkt alle Inhaltsstoffe sämtlicher Fahrzeugteile in einer Datenbank erfassen musste. Aufgrunddessen wurde die Datenbank IMDS entwickelt.

Heute ist es so, dass ab 2021 alle Hersteller, die in der EU produzieren oder in die EU exportieren, verpflichtet sind, die Inhaltsstoffe ihrer Produkte in einer Datenbank zu erfassen. Dabei geht es vorrangig um die deklarationspflichtigen Inhaltsstoffe. „Wobei: Ich rate dazu, gleich alle Inhaltsstoffe in die Datenbank einzutragen, da ein Inhaltsstoff jetzt vielleicht nicht als deklarationspflichtig eingestuft werden kann, aber zum Beispiel in zwei Jahren schon“, erklärt Punz.

 

„Diese Verordnung betrifft alle Hersteller oder Importeure in der EU. Eine umfassende Information ist wichtig.“, Petra Punz. @ Viktor Fertsak



Seit 2011 ist die gebürtige Niederösterreicherin selbstständig und betreute bisher vor allem die Automobilindustrie. Nun möchte Punz ihren Kundenkreis ausweiten und ihr Know-how an alle Hersteller von Produkten weitergeben, denn diese werden ihre Hilfe benötigen, wenn mit 4.1.2021 die Registrierung in der SCIP-Datenbank Pflicht ist. Diese soll die Umsetzung der REACH-Verordnung der EU, die bereits in Kraft ist, erleichtern.

Nach derzeitigem Stand gibt es für burgenländische Unternehmen keine Schulungen im Hinblick auf die künftige Gesetzesumstellung. Petra Punz möchte daher Schulungsvideos, Unterlagen und Webinare zum Thema anbieten. Telefonisch und per Mail gibt sie bereits gerne vorab Auskunft über die kommenden Änderungen und berät Produkthersteller aus allen Branchen zu den Neuerungen.
Ihre Erfahrungen bisher als oft einzige Frau in dieser Männerdomäne haben sie ausschließlich positiv geprägt: „Solange das Wissen und die fachliche Kompetenz vorhanden ist, geht man sachlich und neutral an die Dinge heran, somit entstehen auch keine Probleme. Und auch eine gewisse Schlagfertigkeit macht das Leben leichter.“

 

Petra Punz mit Medienberaterin Rosemarie Wiedner. © Viktor Fertsak

 

Petra Punz

MaterialDataPunz

Tel.: 0650/880 22 23

[email protected]

www.mdpunz.at