Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 15.11.2016

Kürbiskernbäumchen

Rezept von Hochzeitsbäckerin Julia Kremsner

Bild _MG_7459.jpg
© beigestellt

ZUTATEN

Teig:

  • 75 g Butter
  • 100 g Mehl, glatt
  • 25 g Staubzucker
  • 25 g Kürbiskerne, gerieben
  • Kürbiskernöl
  • Vanillezucker.

Fülle & Glasur:

  • weiße Kuvertüre
  • Ribiselmarmelade

 

ZUBEREITUNG

Butter mit Mehl „abbröseln“ (siehe Tipp). Mit Zucker, den geriebenen Kürbiskernen, ein paar Tropfen Kürbiskernöl und Vanillezucker zu einem Teig verkneten. Teig dünn ausrollen und mit einem Tannenbaum-Ausstecher dünne Kekse ausstechen. In die Hälfte der Kekse mit einem kleineren Ausstecher ein Loch in der Mitte machen. Auf einem mit Backpapier belegten Blech im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C (Heißluft) ca. 7 Minuten backen. Auskühlen lassen. Weiße Kuvertüre schmelzen. Die Kekse mit dem Loch in der Mitte zur Hälfte in die Kuvertüre tunken. Auf einem Gitter trocknen lassen. Die Kekse ohne Loch anschließend mit Marmelade bestreichen und mit den getunkten Keksen zusammensetzen.

 

Tipp: „Abbröseln“ bedeutet bröselig vermengen. Kalte Butter und Mehl werden mit den Handflächen verrieben, ohne dass dabei zu viel Wärme entsteht. Dadurch bilden sich kleine Brösel (Streusel).