Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 26.06.2019

Die besten 4 Tipps gegen Hitze in der Wohnung!

Wenn die Temperaturen draußen in die Höhe schießen, kann es auch in den Innenräumen unangenehm heiß werden. Hier kann das Aufhalten in der eigenen Wohnung schnell zur Qual werden. Leider kann sich nicht jeder eine Klimaanlage für die Wohnung leisten. Um dein Zuhause kostengünstig vor der Hitze zu schützen, haben wir hier vier nützliche Tipps für dich!

Bild iStock-526299846.jpg
© iStock by Getty Images

1. Auf der Schattenseite...


Das Allerbeste, was du im Sommer tun kannst, um die Hitze draußen zu halten, ist die Sonne gar nicht erst reinzulassen. Lüfte deine Räume in der Nacht und schließ ganz früh morgens alle Fenster, rolle Jalousien runter und zieh die Gardinen zu. Erst am Abend, wenn es langsam dunkel wird, kannst du alle Fenster wieder öffnen und die abgekühlte Luft hinein lassen.

2. Elektrische Geräte ausschalten!


Laufen deine elektronischen Geräte Tag und Nacht? Schluss damit! Fernseher, Lautsprecher, Trockner und Co. erwärmen dein Zuhause durchgehend. Schalte sie am besten nur ein, wenn du sie wirklich benötigst. Hilfreich sind auch Steckdosenleisten, die einen Aus-Schalter besitzen. So sparst du auch noch einiges an Strom. Deine frisch gewaschene Wäsche könntest du draußen an der frischen Luft aufhängen, anstatt den Trockner einzuschalten.

Bild iStock-684758212.jpg
© iStock by Getty Images

3. Drown the curtains


Für eine Extraportion kühle Luft am Abend tränke Gardine in kaltes Wasser und zieh sie vor das offene Fenster. Die Luft, die von draußen in den Raum weht, wird wie von Zauberhand abgekühlt und du kannst dich an einer frischen Brise vergnügen. Alternativ funktionieren auch nasse Bettlaken oder Handtücher vor dem Fenster. Der Stoff trocknet jedoch sehr schnell wieder. Achte also darauf, das Material immer wieder anzufeuchten. 

4. Querlüften verringert die Hitze

Beim Querlüften jagt die frische Luft von draußen einmal von einem Ende deiner Wohnung zum anderen. Dafür musst du ganz einfach alle Türen und Fenster in deiner Wohnung aufmachen. So kann die Luft richtig gut durch dein Heim ziehen und die Zimmer kühlen sich automatisch ab.

Geheim Tipp: Beim Querlüften am besten die Türen im Hausflur oder Keller öffnen! Die Luft dort ist oft besonders kühl.