Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.11.2015

Gansl­einmachsuppe

Wir haben den Gourmet-Profi gefragt, die die traditionelle Suppe wirklich gekocht wird! Rezept von Johann Kappel vom Gasthof Kappel in 7435 Holzschlag.

Bild gansl-einmachsuppe.jpg
(© beigestellt)

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 kg Ganslklein (Karkasse, 2 Haxerln/Flügerln und Leber)
  • 2 Tassen Suppengemüse
    (klassisches Suppengrün mit Karotte, ­gelbe Rübe, Sellerie und Petersilienwurzel)
  • 1 Zwiebel (klein geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (klein geschnitten
  • 1 EL Majoran (frisch gehackt)
  • 5 gehackte Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • ca. 2 l Wasser zum Aufgießen
  • 40 g Mehl • Ganslschmalz
  • Suppenpulver

Für die Bröselknödel

  • 20 g Butter • 1 Ei • Semmelbrösel • gehackte Petersilie • Salz • Pfeffer

Zubereitung

Suppengrün putzen und waschen. Ganslklein mit dem Suppengemüse in einen geräumigen Topf geben und mit kaltem Wasser aufgießen und mit Suppenpulver würzen. Suppe auf­kochen lassen und den aufsteigenden Schaum hin und wieder abschöpfen. Auf kleiner Hitze 30 bis 40 Minuten köcheln lassen, danach vom Herd nehmen und die Suppe durchziehen lassen. Ganslsuppe durch ein Sieb abseihen und die Suppe bereitstellen. In einem geräumigen Topf Gänseschmalz erhitzen, Zwiebel, Lorbeerblatt, Knoblauch, Wacholderbeeren und Majoran beifügen, kurz anrösten und mit Mehl stauben. Mit der Ganslsuppe aufgießen und auf kleiner Hitze in ca. 10 Minuten sämig einkochen. Vom Ganslklein das Fleisch abzupfen, die Ganslleber ebenfalls klein schneiden und mit dem mitgekochten, kleiner geschnittenen, Gemüse zur Suppe geben. Nochmals kurz aufkochen lassen, abschmecken und mit den Bröselknödeln servieren. Für die Bröselknödel Butter mit Ei schaumig rühren, Salz, Pfeffer und fein gehackte Petersilie zufügen. So viel Semmelbrösel beifügen, dass eine dicke kompakte Masse entsteht. Kleine Knöderl formen und diese in gesalzenem Wasser 5 bis 6 Minuten kochen.

Tipp: Burgenländische Weidegans – artgerechte Haltung – besserer Geschmack!

www.gasthof-kappel.at

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus