Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 16.12.2020

Haartransplantation bei Frauen - Neue Ästhetik und Lebensqualität

Volles, langes und glänzendes Haar strahlt Weiblichkeit, Jugendlichkeit und Fruchtbarkeit aus. Fällt das Haar aus, geraten Frauen sehr schnell und häufig in tiefe Depressionen. Die Lebensqualität sinkt, das eigene Spiegelbild wird gemieden und die betroffene Frau zieht sich aus dem gesellschaftlichen Leben zurück.

Gerade Frauen empfinden den Verlust ihrer Haare als untrügliches Zeichen der Alterung und dem Verlust ihrer ästhetischen Ausstrahlung. Hinzu kommen Scham und Trauer über die vergangene Jugend. Verbreitert sich der Scheitel, fällt das Haar diffus am gesamten Kopf aus oder bilden sich sichtbare Geheimratsecken, kann eine Haartransplantation bei Frauen für neue Lebensfreude und die Beendigung der Pein sorgen.

 

Gründe einer Haartransplantation bei Frauen

Der hauptsächliche Grund für eine Eigenhaarverpflanzung ist die Tatsache, dass Sie sich in Ihrer Haut - oder vielmehr mit Ihrem Haar - nicht mehr wohlfühlen. Gerade bei sehr dünnem Haar ist es keine Seltenheit, dass die Menopause zu einer deutlichen Verbreiterung des Scheitels, sowie zu einem rückweichenden Haaransatz an der Stirn und an den Schläfen führt.

Auch langfristige mechanische Beeinflussungen wie ein straffer Zopf oder ein Dutt können Haarschwund begünstigen und dazu führen, dass die Kopfhaut im vorderen Bereich des Oberkopfes sichtbar wird. Medikationen, Diabetes mellitus und eine hohe Sensibilität gegen DHT sind weitere Gründe, die Sie über den minimalinvasiven Eingriff einer Haarverpflanzung nachdenken lassen können.

Ihre Unzufriedenheit mit der eigenen Ästhetik durch den Verlust der Kopfbehaarung ist bei irreversiblen Haarschäden immer ein Anlass, um sich näher mit dem Gedanken zu beschäftigen. Kann das natürliche Haar aufgrund einer irreversiblen Schädigung der Follikel nicht mehr wachsen, ist die Implantation von Eigenhaar perspektivisch die einzige Lösung, die dauerhaft zum gewünschten Ergebnis führt.

 

Wann kommt eine Haartransplantation in Frage?

Prinzipiell ist die Haartransplantation der "letzte" Ausweg, wenn andere Methoden zur Wiederherstellung des dichten Haarwuchses versagen. Fällt Ihr Haar beispielsweise in Folge einer Mangelerscheinung an Vitalstoffen aus, lässt sich das Problem durch Nahrungsergänzung und vitalstoffreiche Haarkosmetika beheben. Ob Ihr Haarschwund reversibel oder unumkehrbar ist, findet ein Dermatologe in einer Kopfhaut- und Haarwurzeluntersuchung, sowie über das große Blutbild heraus.

Der erste Termin, den Sie ohne langen Aufschub vereinbaren sollten, führt Sie zum Hautarzt. Stellt dieser fest, dass die Haarwurzeln unwiderruflich geschädigt oder vollständig ausgefallen sind, kommt eine Eigenhaarverpflanzung in Frage. Besteht die Chance, dass das Haar auf natürlichem Weg wieder wächst, wird der Dermatologe hilfreiche Tipps zur nicht invasiven Behandlung geben. Die Implantation von Eigenhaar ist durchführbar, wenn keine Kontraindikationen vorliegen und wenn der allgemeingesundheitliche Zustand die Behandlung zulässt.

 

Ist eine Haartransplantation schmerzhaft?

Die Antwort auf diese berechtigte und alle Frauen beschäftigende Frage wird vom Elithair Behandlungsteam um Dr. Balwi aus Istanbul bereits in der unverbindlichen Erstberatung beantwortet. Der Eingriff ist minimalinvasiv und wird unter lokaler Anästhesie vorgenommen, wodurch im Rahmen der Haartransplantation keine Schmerzen entstehen. Für die Betäubung wird die Injektionsflüssigkeit unter die Kopfhaut gespritzt, wo sie sich verteilt und die Behandlungsbereiche schmerzunempfindlich macht.

Die Haartransplantation ist bei Frauen auch mit einer nadelfreien Betäubung möglich, was vor allem für diejenigen interessant ist, die Angst vor der Spritze haben und sich deshalb bisher noch nicht für den ästhetischen Eingriff entschieden haben. In diesem Fall erhält die Patientin eine Druckinjektion, die modernste und schmerzfreieste Betäubung, die derzeit im Bereich der Eigenhaarverpflanzung möglich ist. Für das in den ersten Tagen auftretende postoperative Ziehen und Spannen der Kopfhaut ist die Einnahme von Schmerzmitteln möglich.

 

Welche Haartransplantation Methode ist für mich ideal?

Es gibt zahlreiche Methoden zur Implantation von Eigenhaar. Das Behandlungsteam der Haarklinik wird daher immer die beste Empfehlung geben und zu einem Verfahren raten, das auf die Anzahl der zu verpflanzenden Grafts und auf das jeweilige Areal der Kopfhaut abgestimmt ist. Moderne Methoden sind kopfhaut- und haarwurzelschonend, so zum Beispiel das Direkthaarimplantat. Auch mit bekannten Allergien ist eine Haartransplantation bei Frauen mit möglich. Die Empfehlung für eine bestimmte Methode erfolgt nach einer umfassenden Haaranalyse. Anschließend wird der Ablauf einer Haartransplantation bei Frauen erläutert und jede Frage zum empfohlenen Verfahren, sowie zum Ergebnis beantwortet.

 

Mit welchen Kosten kann ich rechnen?

Haarverpflanzungen haben ihren Preis. Wer sich für eine Behandlung in der Türkei entscheidet, kann viel Geld sparen und bei gleich hoher Behandlungsqualität monetäre Vorteile erhalten. In Österreich, in der Schweiz und in Deutschland liegen die Lohnkosten über den Gehältern in der Türkei, was sich auf die Kosten der Haartransplantation auswirkt.

Ein weiterer Punkt sind die Komplettpakete, in denen neben der Behandlung in der Istanbuler Haarklinik auch die Hotelunterbringung, sowie die Shuttles vom Flughafen zur Haarklinik und zum Hotel enthalten sind. Da es keinerlei Qualitätsunterschiede gibt, müssen Frauen für den Wunsch nach vollem Haar nicht die Preise bezahlen, die heuer hier veranschlagt werden. Die Preisvorteile sind in Kombination mit der Haartransplantation durch eine Koryphäe auf dem Gebiet ein guter Grund, sich dem Kostenvergleich zu widmen und seine Entscheidung für einen Flug in die Türkei zu treffen.

Die Berechnung der Gesamtkosten beruht immer auf der Anzahl an Grafts, die in der Haartransplantation bei Frauen benötigt werden. Eine pauschale Angabe ist in keiner Haarklinik möglich, da sich das Behandlungsteam erst einen Überblick zum Implantationsumfang verschafft, um anschließend ein personalisiertes Angebot zu erstellen.

 

Haartransplantation in der Türkei auch in Corona Zeiten möglich?

Wir leben heuer in einer schwierigen Zeit, in der Auslandreisen vor einige Fragen stellen. Die Haartransplantation bei Elithair in Istanbul ist auch in Corona Zeiten möglich und bietet Frauen die Chance, höchste Ansprüche an die Hygiene und günstige Konditionen bei der Behandlung zu verbinden. Die Haarklinik bietet direkt vor Ort einen Corona-Test an, so dass Sie nur die Auflagen für den Flug erfüllen und sich in Istanbul nicht nach einer Praxis umsehen müssen, die den notwendigen Test bei Ihnen durchführt.

Das Hygienekonzept der Klinik geht über die gültigen strengen Vorschriften und Anordnungen hinaus, wodurch Sie Sicherheit erhalten und die Behandlung ohne Sorge um Ihre Gesundheit vornehmen lassen können. Damit die Anreise ohne Komplikationen verläuft, sollte Frau sich einen Tag vor dem Abflug über die aktuell gültigen Reisebestimmungen in Kenntnis setzen. Nach Ankunft in Istanbul sorgen die Hotelbetreiber und das Haarklinikpersonal für Zufriedenheit durch ein umfassendes Hygiene- und Qualitätsmanagement in Corona Zeiten.