Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 13.05.2021

Beauty-Behandlungen

Anwendungen und Behandlungen rund um Face, Body und Health – getestet vom BURGENLÄNDERIN-Team.

Bild HEAD_2105_B_BE_BehandlungHG.jpg
© Shutterstock

Bikinizone lasern

Die Natur hat vorgesehen, dass uns nicht nur am Kopf Haare wachsen. Und auch wenn wuchernde Schambehaarung wieder Trend wird – für mich ist das eher nichts. Waxing will ich mir auf Dauer nicht antun und ständiges Rasieren in diesem Bereich nervt einfach nur. Unerschrocken begab ich mich also auf den Behandlungstisch von Omnimed in Eisenstadt, um mich einer Laser-Haarentfernung in diesem sensiblen Bereich zu unterziehen. Mit der neuesten Behandlungsform (SHR – Super Hair Removal-Lasertechnologie) schädigte Daniela vom Omnimed-Team mit dem „Alma Soprano Titanium“ meine Haarwurzeln dort, wo ich sie nicht brauche. Daniela ging sehr behutsam vor und nach nur zehn Minuten war das Ganze auch schon vorbei, die Schmerzen nicht der Rede wert. Um die Haare dauerhaft zu entfernen, braucht es sechs bis acht Behandlungen, doch bereits nach der ersten konnte ich wenige Tage später Erfolge sehen. Es wachsen weniger Haare nach und in acht Wochen wird die Behandlung fortgesetzt. Ich freu mich, wenn nach der letzten Behandlung die haarige Sache ein dauerhaftes Ende findet. Rasurbrand und beleidigte Bikini­zone ade!

www.omnimed.at

Nicole Schlaffer
Chefredakteurin

 


Craniosacrale Behandlung

Leben am Limit: Die einen hüpfen mit einem Seil von einer Brücke, ich begebe mich drei Tage vor dem Drucktermin des Magazins, nämlich dann, wenn die Tage so dicht sind, dass ich nicht einmal meine Yogamatte entrolle, in den neuen MANDALA-HOF in Breitenbrunn zum Selbsttest. Als Nina Laube die Tür zu ihrem zauberhaften Studio in einem wunderschön renovierten, 400 Jahre alten Gebäude aufmacht, plagt mich das schlechte Gewissen, weil ich felsenfest davon überzeugt bin, dass es nichts gibt, was mich „runterbringt“. Ich entscheide mich für die Flucht nach vorne. „Ich bin gerade so hibbelig, es wäre fein, wenn es gelingt, dass ich fokussiert bleibe, nur vielleicht etwas entspannter“, sage ich. Nina strahlt mich an, richtet mir ein nach Rosen duftendes Fußbad, schlägt mir eine craniosacrale Behandlung mit Meditation vor und ich beschließe, es mit der Offenheit nicht zu übertreiben. Unter uns: Ich glaube an die Kraft der gesunden Bewegung und Ernährung, vieles andere war für mich Hokuspokus. WAR! Ich schwöre, es hat gewirkt. Frau kann unmöglich skeptischer sein als ich, aber meine Mitte, in die es zu atmen gilt, wurde warm und wie magnetisch. Ich schwebte hinaus und das Feeling hielt. Muttertagsgutscheine hat sie übrigens auch.

www.mandala-hof.at

Viktória Kery-Erdélyi
Redakteurin


EMSCULPT

Kennen Sie das? Regelmäßiges Körpertraining, meist bewusste, gesunde, kalorienarme Ernährung – und trotzdem befindet sich im Bereich des Bauchnabels eine Fettschicht, die nicht wegzubekommen ist! Bei Omnimed in Eisenstadt erfahre ich von einer Behandlungsmethode namens EMSCULPT neo, die Muskelaufbau und Fettreduktion in einem verspricht. Das will ich nicht unversucht lassen! In entspannter Rückenlage wird mir das Gerät auf den Bauch gelegt und durch einen Gurt fixiert. Dann geht es los und meine Bauchmuskeln werden in kurzen Abständen von ca. fünf Sekunden enorm kontrahiert. Ich spüre die Bewegung jedes einzelnen Muskels und dazu überträgt das Gerät Hitze, die meine Haut ordentlich schwitzen lässt. Die Frequenz wird bei diesem 30-minütigen „Training“ immer wieder an meine subjektive Schmerzgrenze angepasst. Obowhl ich nur liege, empfinde ich es als anstrengend, aber für den gewünschten Erfolg nehme ich das gerne in Kauf. Am Tag danach spüre ich einen leichten Muskelkater an der behandelten Stelle und mein Bauch sieht tatsächlich schon flacher aus (übrigens eignet sich diese Behandlung auch für glatte Oberarme oder einen knackigen Po!). Die EMSCULPT-Behandlung dauert insgesamt vier Wochen und soll 1 x wöchentlich durchgeführt werden. Das Ergebnis danach soll dauerhaft sein. Ich bin überzeugt!

www.omnimed.at

Rosemarie Wiedner
Sales-Managerin


HydraFacial

Ich habe für den Selbsttest die HydraFacial-Behandlung bei Tina Weiss-Panner im neu eröffneten Pure-­Skin-Studio in Stegersbach gewählt, da ich für meine mittlerweile 50-jährige Haut etwas Neues ausprobieren wollte. So kam ich in drei Schritten zu wunderbar weicher, reiner und strahlender Haut.
1. Schritt: Die Hautoberfläche wurde durch sanftes Peeling und Abtragung der obersten Hautschicht gereinigt. Fühlte sich an, wie wenn mir mein fünfjähriger Enkel Toni feuchte Bussis gibt. 2. Schritt: Tiefenreinigung von Talg, Mitessern, verstopften Poren, anschließend Hydratation der Haut mit Hyaluron.
3. Schritt: Antioxidantien und Peptide werden in die Hautoberfläche geschleust, dadurch wird ein leuchtender Teint erzeugt. Optional können hier noch andere Booster eingesetzt werden (Anti-Age, gegen Akne-Narben oder starke Pigmentationen). Bei mir wurden die Fältchen behandelt sowie die Poren verkleinert und die starke Pigmentierung meiner Augenringe etwas aufgehellt. Mich hat Tina als neue Stammkundin gewonnen, ich freue mich schon auf die nächste Behandlung.

www.pure-skin.at

Petra Werkovits
Sales-Managerin