Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 24.06.2021

Face-Safer im Test

Glow statt Brand: Sonnenschutz fürs Gesicht ist (ganzjährig!) ein Muss und noch immer das beste Anti-Aging. Die Neuheiten im Schmier-Check.

Themen:
Bild HEAD.jpg
Facesaver im TEST © Shutterstock

Top. „Oil Shield UV Defense Sunscreen SPF 50“, von SkinCeuticals, um € 38,–.

 

Nie oben ohne!

Keine Frage, der tägliche Sonnenschutz ist der wichtigste und effektivste Step der Pflegeroutine (nein, Make-up mit eingebautem LSF reicht nicht aus!). Allerdings gar nicht so einfach, das richtige Produkt zu finden, wenn die Haut gerne zickt und blüht. Die Neuheit der namhaften Apothekenmarke SkinCeuticals hat eine wunderbar leichte, schnell einziehende Textur und performt als Tagescreme und Sonnenschutz gleichermaßen. Es klebt und weißelt nix, zudem lässt sie die Haut nicht speckig glänzen. Auch super: keine penetrante Beduftung. *****

Moni Kulig, Beautychefin look!

 

 


Funktional. Cetaphil Sun Daylong Sun to go Stick, 20 ml um € 13,20.

 

Two in one

Ich gestehe: Mit Sonnenschutz im Gesicht habe ich es nicht so. Ich mag weder große Tuben in der Handtasche mitschleppen noch mag ich den Film, den Sonnenschutz auf der Haut hinterlässt. Doch mit dem Cetaphil Sun to go-Stick ist es anders gekommen: die Minitube ist mit einem Lippenroller Lippenpflege und mit der Tube Gesichts­creme, die gut einzieht, in einem. Mit Sonnenschutzfaktor 50. Handtasche auf, Tube raus und schon kann der Sonnen­­schutz wieder aufgefrischt werden. Jetzt creme sogar ich! ****

Yvonne Hölzl, Redaktion Steirerin

 

 


Praktisch. „Aktiv UV-Stick“ mit LSF 50+, von Ladival, um € 9,95.

 

Schutzschild

Nase, Stirn und Lippen – der Stick ist vorrangig für sonnenempfindliche Hautpartien gedacht – sind eingeschmiert und bereit für den ersten Sonnentag. Blitzblauer Himmel, 30 Grad, die Sonne knallt erbarmungslos runter. Das Schutzschild hält, nichts ist danach gerötet. Allerdings zieht der Film auf den Lippen auch nicht ein, das muss man mögen. Die Vorteile: Praktisch für die Handtasche, weil nichts auslaufen kann, zudem ist der Ladival-Stick wasserfest und frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. ****

Viki Kery-Erdélyi, Redaktion BURGENLÄNDERIN


Glow. „Sun Sensitive Oil-Free Milky Fluid SPF50“, von Lancaster, um € 32,–.

 

Zart und verlässlich

Vorbei sind die Zeiten, in denen ein hoher Sonnenschutz-Faktor untrennbar mit einer fettenden, dickflüssigen Creme verbunden war. Das „Sun Sensitive Oil-Free Milky Fluid“ von Lancaster ist der perfekte Beweis dafür, dass optimaler Sonnenschutz auch mit einem zarten, leichtenden Fluid gelingt.
Die Creme hinterlässt trotz Lichtschutz­faktor 50 nach dem Auftragen keine lästigen weißen Rückstände und zieht schnell ein. Ein verlässlicher Sonnenschutz, der dem Gesicht ganz nebenbei einen leichten Glow verleiht. *****

Katharina Zierl, CR Tirolerin


Mineralisch. „Nivea Sun Gesicht Mineralischer UV-Schutz SPF 50+“, € 14,95.

 

Ohne Chemie-Filter

Von mineralischem Sonnenschutz hört man immer wieder, dass dieser einen weißen Film auf der Haut hinterlasse und nicht so gut wie chemischer Sonnenschutz wirke. Eine Erfahrung, die ich mit dem „Nivea Sun Mineralischer UV-Schutz SPF 50+“ fürs Gesicht nicht gemacht habe. Im Gegenteil: Die Textur ist leicht, zieht gut ein und wirkt zudem mattierend, was meinem Hauttyp im Sommer sehr entgegenkommt. Weitere Vorteile: parfumfrei, wasserfest & pflegend durch Bio-Aloe vera. Eindeutig meine Wahl für Pool, Strand & Co! ****

Nicole Madlmayr, Red. Oberösterreicherin


Fotos Shutterstock, Bubu Dujmic, Philipp Jelenska, Celine Daliot, Birgit Pichler, Fotografie Pschill, Thomas Luef