Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 21.06.2022

Let’s sweat! –Natur-Deos im Schwitz-Check

Sommer, Sonne, Schweißalarm: Was taugen aluminiumfreie Deos wirklich? Wir wollten’s wissen und nahmen natürliche Frischemacher unter die Lupe bzw. Achsel.

Bild HEAD_2206_ST_BE_TEST.jpg
© Shutterstock
Der Test
Bild 2205_W_BLTest_Nicole-1.jpg

„Fresh Deodorant Deocreme“ von Ringana, um € 24,40

 

Zuverlässiger Schutz

Deo und Naturkosmetik? Ich gebe zu, dass ich äußerst skeptisch war – bis ich die Deocreme von Ringana getestet habe. Sie wirkt unter ­anderem mit Zitronenverbene, Orangenfruchtwasser und Natron (ohne Aluminium­salze!) und ist durch den Pumpspender easy anzuwenden. Einfach eine kleine Menge auf die gereinigten, trockenen Achseln auf­tragen, die Creme zieht superschnell ein und hält zuverlässig von der Früh bis zum Abend – sogar im Redaktionsschluss-Stress! Absolute Empfehlung, auch wenn sie teurer als herkömmliche Deos ist. *****

Nicole Madlmayr
Red. Oberösterreicherin

Bild 2205_W_BLTest_Viki-1.jpg

„Deo Roll-on Body Care“ von Annemarie Börlind, um € 12,95

 

Solide Sache

Bei Deos kenne ich keine Gnade. Ich will ­alles (und suche noch immer nach dem ­ultimativen Wundermittel). Ich bin mutig, ­rasiere und rolle; wunderbar, ein angenehmer, dezenter Duft, absolut kein Brennen. Das Gassigehen mit Hund in der Vormittagssonne steckt das aluminiumlose Deo gut weg. Ich rolle lieber noch einmal, bevor es zum Nachmittagstermin-Marathon geht, aber vergebens: Das Resultat ist abends ­enttäuschend. Fazit: Schönes, sanftes Deo, aber eher für „gemütliche“ Tage.  
***

ViKi Kery-Erdélyi
Red. BURGENLÄNDERIN & Niederösterreicherin

Bild 2205_W_BLTest_Lissi-2.jpg

Creme-Deodorant von Saint Charles, um € 18,80, via saint-charles.eu

 

Alles im Trockenen

Bienenwachs, Kokosöl, Mandelöl und Maisstärke sollen beim Creme-Deodorant von Saint Charles nicht nur Schutz vor Gerüchen bieten, sondern die Haut pflegen. Also ran an den Test! Die ersten heißen Tage ­kommen dafür gerade recht. Deo mit dem Finger aufzutragen ist nicht immer praktisch, aber das Gefühl auf der Haut ist zumindest sehr angenehm. Der dezente Duft überzeugt ebenso. Und trotz ausgiebiger Betätigung im Freien bleiben die Achseln trocken. Fazit: Test bestanden!
****

 

Lissi Stoimaier
CR STEIRERIN

Bild 2205_W_BLTest_Moni.jpg

„Lavender Mint Deodorant Cream Sensitive“ von Soapwalla, um € 19,49, via cosmeterie.at

 

Volle Deo-Power

Seit Jahren wird das runde Deo-Döschen nachgekauft, ein All-Time-Favorit, den ich auch sehr gerne weiterempfehle. Die feine, buttrige Textur verschmilzt sofort mit der Haut und hinterlässt keine weißelnden ­Stellen auf der Kleidung. Zudem glänzt sie mit vorbildlichen Inhaltsstoffen (Jojoba-, Sonnenblumen-, Hagebutten-Öl, Shea­butter und duftneutralisierendem Natron), was mir bei Deos einfach wichtig ist. Und der „­Lavender Mint“-Duft erst – ein Träumchen (wenn man Lavendel mag)!
*****

 

Moni Kulig
Beautychefin look!

Bild 2205_W_BLTest_Andrea-1.jpg

„24h Deo Roll-On Citrus“ von Weleda, um € 6,99

 

Natürlich frisch

Dass ich in Sachen Deo nur mehr zu Roll‑ons ohne Aluminiumsalze greife, ist mittlerweile selbstverständlich. Getestet habe ich den „24h Deo Roll-On“ von Weleda, als das Thermometer heuer zum ersten Mal Richtung 30 Grad hochgeklettert ist. Duschen, Achsel rasieren, abtrocknen, rollen – mit dem Ergebnis, dass nichts brennt, juckt oder klebt. Überzeugt hat mich auch der frische Zitronenduft, der angenehm und unaufdringlich riecht. Den „24 Stunden“ traue ich noch nicht ganz über den Weg und rolle am Nachmittag noch mal los. ****

 

Ulli Wright
CR Oberösterreicherin

Bild 2205_W_BLTest_Ulli-2.jpg

Deo-Creme „Natural & Strong“ von lavera, um € 5,99

 

Wie geschmiert

Bei Deos war ich immer im Team Sprühen. Okay, vielleicht war mal ein Roll-on dabei. Aber eine Creme? Das ist neu. Der erste Eindruck ist schon mal gut: Die Deo-Creme von lavera zieht schnell ein und hinterlässt keine Rückstände auf der schwarzen Bluse, wie es bei Sprays oftmals der Fall ist. Auch der Duft ist angenehm. Zur Sicherheit packe ich den Tiegel gleich in die Handtasche, denn so wirklich traue ich dem Ganzen noch nicht – doch das ist gar nicht nötig: Auch am Ende des Tages fühle ich mich noch frisch.
*****

 

Andrea Lichtfuss
Red. Tirolerin

Fotos Philip Jelenska, Tirolerin, Thomas Luef, Karin Lohberger, Fotografie Pschill, Celine Daliot