Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 06.09.2022

Kulturzuckerl …

… im September

Themen:
Bild Kulturzuckerl_1 2.jpg
© Shutterstock
Kulturzuckerl
Bild 2209_B_KUlturzuckerl-2.jpg

Contemporary & Female

Ausstellung. Seit mehr als drei Jahrzehnten schlägt das Herz der Make-up-Artistin Christine Prünner für zeitgenössische Kunst. In ihrer Galerie präsentierte sie Werke namhafter Künstler*innen wie Sepp Laubner, Robert Schneider oder Annelie Wagner. Bei ihrer Ausstellung im Herbst legt sie den Fokus auf das Schaffen von Frauen: Arbeiten von Iris Kern-Foster, Dorit Walenta, Heide Prets und Birgitta Pinterits (Bild) werden gezeigt. Zudem steht eine Veränderung bevor: Christine Prünner übergibt ihre Galerie an Enkelin Anna Sophie Prünner.

Vernissage:

10. September, 16 Uhr, Mattersburg, Hirtengasse 47, pruenner.at

© Brigitta Pinterits

Bild 2209_B_KUlturzuckerl-5.jpg

Mondsüchtig

Lesung & Musik. Schauspielerin und „Zuagroaste“ Konstanze Breitebner folgt nach zweijähriger (pandemiebedingter) Pause einer feinen Tradition: Sie gestaltet im Künstlerdorf Neumarkt an der Raab einen Abend. Diesmal wird‘s ein Vollmondfest, bei dem sie aus Werken von Christine Lavant, Christian Morgenstern, Bert Brecht und Rainer Maria Rilke liest, begleitet von den Musikern Joe Pinkl und Georg Graf. Zum mystisch humorvollen Trip werden Mondkuchen und Luna Cocktail serviert.

10. September, 19 Uhr, Künstlerdorf Neumarkt an der Raab

Anmeldung: 0664/4 555 6991.

© Sabine Hauswirth

Bild 2209_B_KUlturzuckerl-4.jpg

Das este Mal „Rechnitz“

(Mehr als) Theater. Als „Stück des Jahres“ wurde Elfriede Jelineks „Rechnitz (Der Würgeengel)“ 2009 ausgezeichnet und in mehreren Ländern erfolgreich aufgeführt. Ausgangspunkt ist der 23. März 1945: 180 jüdische Zwangsarbeiter wurden Opfer eines Massakers von SS und Gestapo, in der Nähe feierten die Täter auf Schloss Rechnitz ein Fest. Schlossherrin und Getreue flüchteten, der Mantel des Schweigens erstickte jeglichen Versuch, die Leichen zu finden. Die szenische Klage der Literaturnobelpreisträgerin wird das erste Mal im Burgenland gezeigt: mit Schauspielerin Isabelle Menke, in der gastspielerprobten „Zürcher Fassung“ von Leonhard Koppelmann.

15. September, 19 Uhr, Schloss Kobersdorf (Sammelpunkt), danach in der Synagoge Kobersdorf; 16. September, 19 Uhr, Offenes Haus Oberwart

 www.weiterspielen.eu/rechnitz

© Toni Suter/T+T Fotografie