Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 28.02.2018

Kältekiller aus dem Wasser

Bei eisigen Temperaturen tun rasch frierende Menschen gut daran, sich bei der täglichen Ernährung ein wenig von der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) inspirieren zu lassen.

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die uns von innen wärmen. Dazu zählen vor allem Nüsse und Samen, Gewürze, bestimmte Gemüsesorten, aber auch Fisch und Fleisch. Folgende Wasserbewohner sorgen für ein besonders wohlig warmes Gefühl: die Scholle als einer der eiweißreichsten Fische und fettarmer Jodlieferant. Garnelen sind gut für die Nieren und es wird ihnen eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Auch Muscheln wärmen unseren Körper beim Verzehr.  Aber auch heimische Fischarten, besonders im Mix in einer warmen, winterlichen Fischsuppe, sind tolle Wärmebringer und ideal für die kalte Jahreszeit: der Zander z. B. unterstützt die Nervenfunktionen und dient als Kariesprophylaxe, da er allgemein für gesunde Zähne sorgt. Auch der Schilddrüse hilft der Fisch aufgrund seines hohen Jodgehaltes.