Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.05.2015

Meer sehen!

Ab in den Süden! Der Mai bietet sich dank der Feiertage perfekt für einen Kurzurlaub am Meer an. Von Triest bis Venedig – Tipps, wo sich im Wonnemonat das Dolce Vita an der oberen Adria besonders gut erleben lässt.

Triest

Triest
Warum Triest als kleines Wien am Meer bezeichnet wird, versteht man spätestens bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum. Rund 500 Jahre habsburgisch-österreichische Herrschaft haben im Stadtbild ihre Spuren hinterlassen. Triest, die Hauptstadt der Region Friaul Julisch Venetien, liegt im äußersten nordöstlichen Winkel Italiens wenige Kilometer von der Grenze zu Slowenien entfernt. Hatte Triest früher wegen der strategischen Lage Bedeutung, rückt heutzutage immer mehr das kulturelle und kosmopolitische Leben in den Vordergrund.

Tipp: Von 20. bis 24. Mai ist die Oper „Carmen“ im Sala Generali Assicurazioni zu sehen.

Schloss Miramare

Schloss Miramare
Immer wieder zum Staunen bringt das Schloss Miramare seine Besucher. Allein die Lage auf einer Felsenklippe, die kurz vor Triest in der Bucht von Grignano über das Meer ragt, ist atemberaubend. Satt sehen kann man sich davon kaum. Bezahlt macht sich aber auch ein Spaziergang durch den üppigen Park oder durch die prunkvollen Räume.

Tipp: Der Antiquitätenmarkt Trieste Antiqua findet heuer vom 14. bis 17. Mai im herrlichen Stallgebäude des Schloss Miramare statt. Gemälde, Wandteppiche, Ikonen, Fotos, Münzen, Möbel, Uhren, Juwelen, Kunstwerke aus prestigeträchtigen Privatsammlungen – alles, was die Kunst der letzten beiden Jahrhunderte produziert hat, wird zu sehen sein.

Grado

Grado
Entspannt durch die historischen Gassen der Innenstadt flanieren, einen Aperol Spritz am kleinen Hafen genießen oder sich am Sandstrand die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Grado ist immer einen Besuch wert. Der Badeort am nördlichen Ende des Golfs von Venedig ist auch der perfekte Urlaubstipp für Hundebesitzer. Schöne Wege zum Spazierengehen sowie tolle Hundestrände lassen Hundebesitzern die Herzen aufgehen.


Tipp: Samstags findet der Wochenmarkt in Grado statt – für alle, die gerne auch mal abseits der üblichen Geschäfte einkaufen wollen.

Schloss Duino

Schloss Duino
„Hiersein ist herrlich“, fand schon Lyriker Rainer Maria Rilke (1875–1926). Eine kurze Fahrt vom Schloss Miramare entfernt ragt das nächste monumentale Bauwerk über dem Meer empor. Die Geschichte des Schloss Duino, errichtet unweit einer antiken Anlage, reicht 2.000 Jahre zurück, das Bauwerk selbst entstand im 14. Jahrhundert. Heute ist das Schloss im Besitz der Familie Thurn und Taxis.

Tipp: Mehr als 18 Säle des Schlosses sind für Besucher zugänglich und reich an wertvollen Zeugnissen über die Geschichte der Fürstenfamilie.

Venedig

Venedig

La Serenissima – die Durchlauchtigste, die Glanzvollste wird Venedig genannt. Und glanzvoll ist sie wirklich, was aber auch seine negativen Seiten hat. In Venedig ist immer viel los. 25 Millionen Touristen lassen sich jährlich von der Lagunenstadt verzaubern. Doch gerade abseits des Karnevals und vor der Hochsaison lässt sich die Hauptstadt der Region Venetien etwas entspannter erleben.

Tipp: Die Biennale von Venedig, das älteste und bedeutendste internationale Forum für zeitgenössische Kunst, findet alle zwei Jahre an verschiedenen Veranstaltungs­orten statt. Start: 9. Mai 2015.