Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 06.03.2017

Burgenland beherrscht die Roten

Bei der begehrten Vinaria Trohpy 2017 räumte das Burgenland mit Rotweinen ab und Ernst „E.T.“ Triebaumer (Rust) erhielt die Lebenswerk-Trophy.

Bei der begehrten Vinaria Trohpy 2017 räumte das Burgenland mit Rotweinen ab und Ernst „E.T.“ Triebaumer (Rust) erhielt die Lebenswerk-Trophy. Die Kategorie Rot reinsortig wurde in den letzten Jahren immer wieder von der Sorte Blaufränkisch dominiert – heuer gab es eine Überraschung. Das Weingut AmSee aus Gols stellt mit Cabernet Sauvignon „Alter Satz“ 2012 den höchstbewerteten Rotwein überhaupt. Dahinter folgten mit Günter Triebaumers 2013 „Oberer Wald“ und Erich Giefings „Reserve“ 2012 zwei Blaufränkische, beide aus Rust. Bei den Cuvées reüssierten die Deutschkreutzer (siehe Bild): Mit dem „G“ 2012 erhielt Albert Gesellmann (Bildmitte) Gold und Silvia Heinrich (rechts) Silber für ihren „elegy“ 2012. Sie wurde heuer als einzige Frau im Burgenland mit der Trophy ausgezeichnet. Das Weingut Feiler-Artinger (links) aus Rust erhielt Bronze für ihren „Solitär“.