Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.05.2021

Für die Mama nur das Beste

Süße Verlockungen für den Muttertag

Bild shutterstock_1038404041.jpg
© Shutterstock

Jedes Jahr aufs Neue lassen wir Anfang Mai unsere Mütter und Mamas hochleben. Fürs Dessert, das Frühstück ans Bett oder den Kaffee im engsten Kreise der Familie ist ein kleiner Kuchen oder eine opulente Torte genau das Richtige.

Wir haben drei Rezepte rausgesucht.


Muttertagstorte mit Orangenbuttercreme

© Jacqueline Twenhöfel (Böttcher) – Bassermann Verlag

 

ZUTATEN

Rührteig

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 115 g weiche Butter
  • 115 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 210 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 65 ml Milch
  • 15 ml Orangenlikör (alternativ Orangensaft)


Creme

  • 100 g Orangenmarmelade
  • 280 g weiche Butter

Decke

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 35 g Puderzucker
  • 1/2–1 TL rote Speisefarbe


Dekoration

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • Rote, gelbe und grüne Speisefarbe zum Färben
  • Circa 30 g Puderzucker


Springform 20 cm

 


ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Die Form fetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Für den Rührteig die Schokolade fein reiben. Die Butter weiß-schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Die Eier einzeln, nacheinander jeweils etwa eine Minute unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit Milch, Likör und geriebener Schokolade auf die Butter-Ei-Masse sieben, unterheben. Den Teig in die Form geben und im heißen Ofen (Mitte) circa 25 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  3. Für die Füllung die Marmelade fein pürieren. Mit der Butter circa sechs Minuten cremig schlagen. Den Tortenboden zweimal waagerecht durchschneiden. Den untersten und den mittleren Boden circa vier Millimeter dick mit der Orangenbutter bestreichen. Die Böden aufeinanderlegen, mit dem dritten Boden bedecken. Die Torte circa eine Stunde kalt stellen.
  4. Die Torte mit der übrigen Orangenbutter bestreichen und mindestens acht Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.
  5. Für die Decke das Marzipan mit Puderzucker und roter Speisefarbe verkneten. Etwas Puderzucker auf eine Arbeitsplatte stäuben und Marzipan darauf dünn (circa 30 Zentimeter) ausrollen. Die Marzipandecke auf die Torte legen, gut andrücken, überstehendes Marzipan abschneiden.
  6. Für drei bis vier Marzipanrosen je circa 30 Gramm Marzipan mit einigen Tropfen Speisefarbe (gelb und rot) und etwas Puderzucker verkneten. Dann zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie circa zwei Millimeter dick ausrollen. Je Rose mit einem Ausstechförmchen oder Glas fünf bis sechs kleine Kreise (circa vier Zentimeter) ausstechen. Einen Kreis eng aufrollen und vier bis fünf Kreise locker herumlegen. Die Blätter dabei etwas nach außen drücken. Die Rose am unteren Ende fest zusammendrücken und flach anschneiden.
  7. Für die Rosenblätter übriges Marzipan mit einigen Tropfen Speisefarbe und Puderzucker verkneten. Die Masse zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie circa zwei Millimeter dick ausrollen. Mit einem kleinen Messer ovale Blätter ausschneiden und Blattadern einkerben. Torte mit Rosenblüten und Blättern dekorieren.

Prinzregententorte  

© Jacqueline Twenhöfel (Böttcher) – Bassermann Verlag

 

ZUTATEN

Rührteig

  • 190 g weiche Butter
  • 190 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 190 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 EL Marillenmarmelade zum Bestreichen


Creme

  • 190 g weiche Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 3 Eigelb
  • 75 g Zartbitterschokolade


Überzug und Glasur

  • 120 g Marzipanrohmasse
  • 2 TL Puderzucker plus Puderzucker für die Arbeitsfläche
  • 180 g dunkle Kuvertüre
  • 2 TL neutrales Pflanzenöl

Springform 20 cm


ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 185 °C (Umluft 165°C) vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Rührteig die Butter weiß-schaumig schlagen, dabei nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb zur Buttermasse geben, etwa 1 Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Mit dem Eischnee nach und nach zur Buttermasse geben, vorsichtig unterheben.
  3. Aus dem Teig nacheinander sieben dünne Büden backen. Dafür etwa 2 EL Teig auf dem Boden der Springform gleichmäßig verstreichen und im heißen Ofen jeweils circa 5-8 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen, den Boden sofort aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, dann das Backpapier abziehen. Für jeden weiteren Boden die Form erneut am Boden mit Backpapier auslegen.
  4. Für die Creme die Butter weich-schaumig schlagen, dabei nach und nach Puderzucker und Eigelbe zugeben. Die Schokolade hacken und im warmen Wasserbad schmelzen. In dünnem Strahl, unter städigem Rühren zur Buttercreme geben.
  5. Die Tortenböden jeweils dünn mit der Schoko-Butter-Creme bestreichen (den obersten Boden nicht bestreichen), dabei gut ein Viertel zurückbehalten. Die Böden aufeinandersetzen. Den obersten Boden mit Aprikosenkonitürebestreichen, kurz antrocknen lassen. Dann die Torte ringsum mit der übrigen Creme überziehen, mindestens 1 Stunde kalt stellen und fest werden lassen.
  6. Für den Überzug das Marzipan mit Puderzucker verkneten und auf einer dünn mit Puderzucker bestäubten Arbeitsläche in Tortengröße (circa 20 cm) ausrollen. Die Marzipandecke auf die Torte legen. Für die Glasur die Kuvertüre grob hacken, mit Öl im warmen Wasserbad schmelzen. Die Torte damit ringsum überziehen. Vor dem Servieren circa 2 Stunden kalt stellen.

Sekttorte mit Zitronensahne

© Jacqueline Twenhöfel (Böttcher) – Bassermann Verlag

 

ZUTATEN

Rührteig

  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 110 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale von1/2 Bio-Zitrone
  • etwa 80 ml Sekt (oder Prosecco) zum Tränken


Zitronensahne

  • 400–600 g Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone


Dekoration

  • 1 Bio-Zitrone
  • 25 g gehackte Pistazien


Springform 20 cm



ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 175 °C (Umluft 155 °C) vorheizen. Die Form fetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Für den Rührteig die Butter weiß-schaumig schlagen, dabei Zucker und Vanille zucker einrieseln lassen. Die Eier einzeln nacheinander jeweils eine Minute unterrühren. Mehl mit Backpulver und Puddingpulver mischen. Mit Zitronensaft und Zitronenschale unter die Buttermasse rühren. Den Teig in die Form füllen und im heißen Ofen (Mitte) circa 25 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Dann den Boden vorsichtig aus der Form lösen und mit einem Holzstäbchen mehrfach einstechen. Den Sekt gleichmäßig über den Boden träufeln. Den Boden vollständig auskühlen lassen.
  4. Für die Zitronensahne die Sahne mit Puderzucker und Zitronenschale steif schlagen. Mit etwa 400 g Sahne ringsum die Torte bestreichen. Die übrige Sahne in einen Spritzbeutel mit Rosentülle füllen und dicke Wellen auf die Torte spritzen.
  5. Für die Dekoration die Zitrone halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Torte mit Zitronenscheiben und gehackten Pistazien dekorieren.