Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 18.06.2021

Ausg’steckt is

A Achterl und a guade Jaus’n – die Heurigen und Buschenschenken im Burgenland sind bodenständig und trotzdem innovativ, Familienbetriebe mit Zeitgeist und viel Liebe zur Kulinarik. Hier ein Streifzug mit Top- und Geheimtipps von Nord bis Süd.

Bild HEAD.jpg
© Shutterstock

BioWeinGut Lehner, Gols

Das BioWeinGut Lehner in Gols ist von Austria Bio Garantie zertifziert. Die Weine, Säfte und Spirituosen tragen das Bio-Logo. Darüber hinaus gelten die Richtlinien von Demeter Österreich, aus der tiefen Überzeugung, dass eine biodynamische Wirtschaftsweise am ehesten mit der Naturlandschaft in Einklang zu bringen ist. Unter den Einflüssen des Neusiedler Sees sind die Weinstöcke der Familie Lehner imstande, grandiose Trauben zu liefern. Die sind nicht nur am Weingut zu verkosten, sondern auch im BioBuschenSchank, wo neben den klassischen Heurigenschmankerln auch fleischlose und vegane Spezialitäten – alles bio und direkt vom Bauern – die Genießerherzen erfreuen. Abseits vom Gewohnten werden ausschließlich Lebensmittel von höchster Qualität aus bäuerlicher Produktion verwendet, das Ergebnis: raffinierte Speisen, die für sich selbst sprechen. Und die Nachfolge für den Betrieb ist auch bereits gesichert. Während Sigrid und Erwin Lehner den Betrieb in den letzten Jahrzehnten weiter ausgebaut haben, stehen die Kinder Sebastian und Victoria bereits in den Startlöchern. Der Junior ist fest entschlossen, das Handwerk seiner Eltern und Großeltern weiterzuführen. Victoria denkt über eine spätere Arbeit mit Tieren nach. Ziegen, Schafe und Kühe liegen ihr besonders am Herzen. Die Symbiose dieser Bereiche zeichnet sich heute schon im biodynamischen Betrieb ab: die Liebe zur Natur, zu den Böden und zu allem, was sie hervorbringen, sowie das Wissen um Tiere und Kulinarik, auch abseits der gewohnten Heurigen-Speisekarte. Und die Gäste bekommen das Gefühl, ein paar Stunden aus dem Alltag raus- und in die Urlaubsstimmung reinzukommen.

Öffnungszeiten:

  • März und April von Freitag bis Montag,
  • Mai bis August von Donnerstag bis Montag,
  • September von Freitag bis Sonntag,
  • Oktober bis 13. Dezember von Freitag bis Montag,

jeweils von 16 bis 24 Uhr,

Küche bis 21 Uhr

www.bioweingutlehner.at

 

BioWeinGut Lehner, Gols
Bild 2106_B_GE_HeurigerLehn.jpg

Die Familie Lehner verarbeitet in ihrem einzigartigen Heurigen
 nur Lebensmittel von höchster Qualität.

Bild 2106_B_lehner-2.jpg
 
Bild 2106_B_lehner-3.jpg
 

Weingut Pluschkovits, Leithaprodersdorf

Wenn drei Schwestern gemeinsame Sache machen und mit Leidenschaft für Kulinarik und Genuss brennen, kann es nur ein Erfolg werden. Carina, Andrea und Edith Pluschkovits sind in unterschiedlichen Branchen tätig, doch im Weingut und Heurigen sind sie in Fleiß und Begeisterung vereint. An der Spitze Carina als Winemakerin und Genussspezialistin sowie kreative und treibende Kraft. Die vorherige Generation mit den Eltern Sepp und Mary sieht einerseits staunend zu und bringt andererseits ihr Wissen und Können tatkräftig mit ein. Das Ergebnis zeigt, dass ein Heuriger weder verstaubt noch abgehoben sein muss. Bei der Familie Pluschkovits ist es ein Ort, an dem es sich alle, die Genuss mit Freude schätzen, schmecken lassen: z. B. Wildburger mit Rotkraut, Gorgonzola und Chutney oder Pulled-Stelzen-­Sandwich mit Cole Slaw und karamellisierten Zwiebeln (aber auch Vegetarier haben mit der Speisekarte ihre lukullische Freude). Die Dynamik im Weingut ist auch an den neuen Ideen und Trends zu spüren, die die Familie Jahr für Jahr umsetzt. Als Gin-Liebhaberin hat Carina nach dem Motto „Aller guten Dinge sind DRY“ einen weiteren Treffer gelandet: ihr „Gin infused Blaufränkisch Rosé“ und der „Gin infused Grüner Veltliner“ sorgen für noch mehr Genuss bei Spirituosen-Liebhabern. Durch die selbst kreierten Rezepte für den Heurigen und die lässigen Event-Ideen landet die 30-Jährige einen Coup nach dem anderen: mit ihrem Blaufränkisch-Spritzer in der Flasche konnte sie erst kürzlich den Sieg beim Wettbewerb „Best of Spritzerflascherl“ in der Kategorie Roséweinspritzer einfahren. Auch mit den Pop-up-Events im Weingarten („Heuriger to go“ und „Weingarten-Jausenstation“) trifft die Familie Pluschkovits den Nerv der Zeit und den Geschmack der Kunden, die sich die Köstlichkeiten im Weingarten nicht entgehen lassen wollen. Zusammengearbeitet wird dabei mit regionalen Bauern wie den Jungs von Leithaland-Gemüse oder mit den Fleischhauern aus der direkten Umgebung. Und manche Spezialitäten werden eigens vom Wiener Naschmarkt geholt und verarbeitet.


Termine:

  • 17. bis 24. Juni
  • 26. Juni, Event: Ein Sommertag im Weingarten – Essen, Trinken, Chillen, Musik
  • 19. bis 26. August
  • 14. bis 21. Oktober
  • 11. bis 21. November

jeweils ab 11 Uhr

www.pluschkovits.at

 

Weingut Pluschkovits, Leithaprodersdorf
Bild 2106_B_pluschkovits-3.jpg

Carina, Sepp und Edith Pluschkovits mit Hofhund Barney

Bild 2106_B_pluschkovits-1.jpg

Frauenpower – Andrea, Edith, Mary und Carina

Bild 2106_B_pluschkovits-2.jpg
 

Weingut Scheiblhofer, Andau

Das Weingut Scheiblhofer in Andau besticht seit Jahren sowohl durch sein vielfältiges Angebot an erstklassigen Weinen als auch durch das ständige Bestreben, das Kerngeschäft unter anderem durch Hotel- oder Gastronomieprojekte zu erweitern. Neben dem Hotelprojekt „The Resort“ geht mit dem Pop-up-Heurigen „The Quarter 2.0“ ein Gastronomieprojekt bereits in seine zweite Saison. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr sorgt das Familienunternehmen Scheiblhofer in Andau mit seinem Pop-up-Heurigen „The Quarter 2.0“ auch heuer für ein gastronomisches Highlight: Am 19. Mai öffnete das innovative Gastronomie-Projekt seine Pforten, diesmal direkt auf dem Gelände des Scheiblhofer Weinguts, wo die Gäste auch in diesem Jahr köstliche Speisen und Weine genießen können. Küchenchef Thomas Sandhofer, der heuer mit Christian Messerklinger einen weiteren Experten der Kulinarik an seiner Seite hat, setzt bei den Speisen wieder ausschließlich auf regionale Zutaten. Das Speisenangebot reicht von typischen Heurigen-Speisen wie belegten Broten oder dem burgenländischen Feuerfleck bis hin zu einigen vielversprechenden Erweiterungen der Karte. Als besonderes kulinarisches Highlight wartet das Koch-Duo mit Gerichten vom besten Andauer Bio-Black-Angus-Rind auf. Im Herbst erfolgt der Umzug des Heurigen in die bekannte Location im ehemaligen Dorfgasthaus von Andau, das derzeit renoviert wird.

Öffnungszeiten:

MO bis SO, 16 bis 22 Uhr

www.thequarter.at

www.scheiblhofer.at

Weingut Scheiblhofer, Andau
Bild 2106_B_scheiblhofer-2.jpg

Hausherr Erich Scheiblhofer und Küchenchef Thomas Sandhofer (nächstes Foto) bescheren den Gästen im „The Quarter 2.0“ ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis.

Bild 2106_B_sandhofer.jpg
 
Bild 2106_B_GE_Wein_Scheibl.jpg
 
Bild 2106_B_scheiblhofer-1.jpg
 

Weingut Strehn, Deutschkreutz

Sie lieben Kulinarik und leben das Winzer- und Gastgeberleben mit Leidenschaft. Pia, Patrick und Andy sind nicht nur als Geschwistertrio unschlagbar, sondern ergänzen sich auch im Business perfekt. Mit ihrem Schenk’haus in Deutschkreutz haben sie eine Genuss-Oase mitten im Ortszentrum erschaffen, wo jedes Mal neue kulinarische Überraschungen auf die Gäste warten: Neben Weinbergschnecken, Gazpacho und Delikatessen vom Schaf kamen auch schon Gänse-Maki auf den Teller. Die Ideen für die außergewöhnliche und abwechslungsreiche Speisekarte kommen von ihrer Leidenschaft, selbst gut zu essen und zu trinken. Dabei sind die Speisen im Schenk’haus natürlich auch auf die hauseigenen Weine abgestimmt. Die gesamte Weinauswahl gibt es daher offen zu trinken oder mitzunehmen. Wer sich zwischen Weiß- und Rotwein nicht entscheiden kann, wählt am besten Rosé. Davon gibt es nämlich eine ganze Palette: von fruchtig leicht bis rauchig und anspruchsvoll. Mehr als 60 Prozent macht bereits der Roséanteil im Weingut Strehn aus. Und diese Spezialisierung zieht zahlreiche Prämierungen und Preise nach sich. Dieses Jahr gab es bisher bereits die Auszeichnungen „bester Rosé Österreichs“ vom Meininger Verlag und „Kollektion des Jahres“ von Gourmetwelten sowie erster Platz beim „Vaihinger Löwen“. Und auch kulinarisch, mit kreativen Ideen wie z. B. der „Picknickedition“, bei der das Schenk’haus vom Deutschkreutzer Zentrum hinaus ins Weingut verlagert wird, wo die Gäste die Picknickboxen direkt im Weingarten schlemmen oder sie mit nach Hause nehmen können, weiß die Familie ihre Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern.

Termine:

  • 21. bis 25. Juli
  • 28. Juli bis 1. August
  • 24. bis 28. November
  • 1. bis 5. Dezember

jeweils ab 16 Uhr

www.strehn.at

Weingut Strehn, Deutschkreutz
Bild 2106_B_strehn_.jpg

Das Trio Infernal – Andy, Pia und Patrick haben mit ihrem Schenk’haus die mittelburgenländische Heurigen-Szene revolutioniert.

Bild 2106_B_strehn-1.jpg
 
Bild 2106_B_strehnrose-1.jpg

Die zahlreichen Roséweine sind das Aushängeschild des Weinguts.


Weingut Wallner, Deutsch Schützen

Neben dem Ausbau charakteristischer Rotweine haben sich Gerhard und Manuela Wallner auch den dazugehörigen Speisen verschrieben. In ihrem Buschenschank in Deutsch Schützen können sich Liebhaber von klassischen Heurigen-Schmankerln verwöhnen lassen. Das Besondere dabei: Sämtliche Fleisch- und Wurstspezialitäten werden von den Wallners direkt vom Schlachter zugekauft und im Buschenschank eigenhändig weiterverarbeitet: selbstgemachtes Geselchtes, Speck, Surbraten und Kümmelbraten – um nur einige der Spezialitäten zu nennen. Als heute schon fast eine Rarität in den Heurigen gilt das Bratlfettn-Brot, das bei den Wallners im urigen Weingut gepaart mit einem kräftigen Rotwein immer noch vorzüglich schmeckt. Hoch lebe die Brettljause! Die hausgemachten Salzstangerl, Aufstriche und Desserts lassen zum Abschluss keine Wünsche offen. Auch hier packt die ganze Familie mit an, die dafür die Anreise vom Mittel- ins Südburgenland auf sich nimmt. Während Manuelas Mama bekannt ist für ihre Salzstangerl und ihren Apfelstrudel, steht Manuela selbst am liebsten in der Selchkammer. Wer mit so viel Leidenschaft Speisen zubereitet und serviert, ist auch ein herzlicher Gastgeber. Bei den Wallners fühlt sich das Einkehren wie ein Heimkommen an.


Termine:

  • 2. bis 5. Juni
  • 1. bis 10. Juli
  • 19. bis 28. August
  • 17. bis 19. September
  • 22. bis 31. Oktober
  • 30. Dezember bis 8. Jänner

jeweils ab 15 Uhr

www.wallnerwein.at

Weingut Wallner, Deutsch Schützen
Bild 2106_B_GE_Heurig_Walln.jpg

Gerhard und Manuela Wallner führen einen urigen, traditionellen Buschenschank.

Bild 2106_B_wallner.jpg
 
Bild 2106_B_wallner-1.jpg
 

Fotos Philipp Pürrer, Klemens König, beigestellt, Shutterstock