Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 06.07.2021

Comeback des Kultursommers

Das lange Warten hat ein Ende – der Sommer beschert allen Kultur- und Unterhaltungs­genießern einen Höhenflug. Endlich wieder Kultur live erleben!

Bild 2107_B_KU_Special-3.jpg
© Shutterstock

Nach den vielen Unsicherheiten und Absagen im letzten Jahr nimmt der burgenländische Kultursommer nun Fahrt auf. Die Veranstaltungen dürfen in diesem Sommer im Vollbetrieb und ohne Masken stattfinden. Die Intendanten und Kulturverantwortlichen freuen sich auf zahlreiche Gäste, das Interesse ist groß, Kartenvorverkäufe laufen sehr gut. „Die Menschen sind hungrig nach Kultur nach diesem letzten Jahr“, zeigt sich Landeshauptmann Hans Peter Doskozil erfreut. „Der pandemiebedingte Ausfall der Sommerfestivals im Vorjahr hat drastisch vor Augen geführt, welche Bedeutung diese kulturellen Events für das Burgenland haben. Umso erfreulicher ist, dass die Kulturszene und unsere Festivals heuer mit allen nötigen Schutzmaßnahmen wieder voll durchstarten können. Die Intendanten haben mit ihren Teams an allen Standorten der burgenländischen Kulturbetriebe für großartige Programme gesorgt. Dass der Kartenvorverkauf quer durch die Bank so vielversprechend läuft, ist das schönste Kompliment an die Verantwortlichen. Das Burgenland feiert als größte Sommerbühne Österreichs heuer wieder ein starkes Comeback – das ist immens wichtig für das Selbstverständnis unseres Bundeslands im heurigen Jubiläumsjahr, für die beteiligten Künstler*innen, aber selbstverständlich auch für den Tourismus und die regionale Wirtschaft.“ Auch Neo-Intendant Alfons Haider ist mehr als zufrieden: „Es war noch nie da, dass wir drei Wochen vor der Premiere bereits 75 Prozent des Gesamtkartenkontingents verkauft haben. Die Menschen greifen nach der Möglichkeit, wieder das zu nehmen, was ihre Batterien auffüllt. Das sind Theatervorstellungen.“ Startschuss. Seit Wochen arbeiten die Kultur-Betriebe Burgenland mit deren Festivalmarken an Covid-Präventionskonzepten, um den Gästen und Mitwirkenden bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten und den heurigen Festivalsommer wie gewohnt über die Bühne bringen zu können. Während beim Lisztfestival der Startschuss bereits gefallen ist, finden die Veranstaltungen des Güssinger Kultursommers heuer im Kulturzentrum und im Freilichtensemble Gerersdorf statt. „Ich bedauere es sehr, dass wir in Güssing heuer kein Theater anbieten können und – unter Anführungszeichen – nur ein Konzertprogramm. Zwei Sachen stechen dabei für mich persönlich hervor: Das Konzert der Söhne Mannheims am 10. Juli und Gitarrist Hans Theessink gemeinsam mit Michael Köhlmeier“, so Frank Hoffmann vom Güssinger Kultursommer.

„100 Jahre Burgenland“-Highlight:  Jubiläumsausstellung auf der Friedensburg Schlaining. 2021 feiert das Burgenland 100 Jahre Zugehörigkeit zu Österreich, ein historisches Jubiläum, das ganz im Zeichen des Miteinanders steht. „Wir sind 100. Das Burgenland schreibt Geschichte“ ist das zentrale Motto der Jubiläumsausstellung, die am 14. August auf der neu renovierten Friedensburg Schlaining eröffnet wird und ab 15. August für das Publikum zugänglich ist. Die Schau wird in multimedialer Weise die 100-jährige Geschichte des Burgenlandes beleuchten und mit allen Sinnen erlebbar machen. Die Eröffnung wird unter Einhaltung aller nötigen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie geplant.