Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.11.2021

Blick hinter die körperliche Kulisse

Lebensstil und Ernährung sind die Basis für einen gesunden Körper und eine fröhliche Seele. Christiane Manzenrieder verhilft Menschen seit Jahrzehnten mit einer eigens von ihr entwickelten Technik zu körperlicher und mentaler Bestform.

Bild 2111_B_EM_Bioresonanz-2.jpg
© Shutterstock

Bekannterweise sehen wir den menschlichen Körper nur von außen. Was in ihm vorgeht, wird meist nicht erkannt, auch aufgrund von mangelndem Interesse, denn viele möchten gar nicht wissen, wie gesund oder krank sie sind oder welche Lebensmittel ihnen guttun und welche nicht. Oft lautet die Devise: essen und trinken, was schmeckt – oder auch: allgemeinen Food-Trends folgen. So kommt es, dass viele Menschen gesundheitliche Beschwerden haben, die auch nach mehrfachen Arztbesuchen oder Klinikaufenthalten keine Besserung erfahren. Genau diese Klient*innen behandelt Ernährungsexpertin und Diplom-Chemikerin Christiane Manzenrieder seit Jahrzehnten.

Dysbalancen aufdecken. Laut Experten hängen rund 80 % aller Erkrankungen mit der Ernährung zusammen. Unser Immunsystem sitzt im Darm. Dabei gibt es über 1.400 Arten von Darmbakterien. Mit seinen Billionen Mikroorganismen, die gemeinsam das „Mikrobiom“ genannt werden (früher: „Darmflora“), ist der Darm eines der wichtigsten Systeme im menschlichen Körper. „So wichtig, dass ein Ungleichgewicht im Mikrobiom uns krank macht und entzündliche Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa oder gar Krebs, aber auch Nahrungsmittel­unverträglichkeiten begünstigen kann“, weiß Manzenrieder. Mit der von ihr entwickelten sanften Methode – dem „Bio­energetischen Körperscreening“ – spürt Christiane Manzenrieder auf der Basis schulmedizinischer Parameter energetisch die Dysbalancen sowohl im Darm als auch im gesamten Körper auf (wie die Redakteurin dieser Zeilen am eigenen Leib erfuhr, ist dies auch online möglich). Dabei erfasst sie über das Energiefeld Informationen und Schwingungen, die jeder Körper, jedes Organ, jede Zelle aussendet. Die Expertin arbeitet mit diesen Informationen des Energiefelds und blickt damit hinter die körperliche Kulisse. „Dadurch lassen sich Dysbalancen, Erkrankungen und Störfelder aufdecken, die zahlreiche Beschwerden auslösen, wie auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten.“ Danach erstellt sie ein individuell abgestimmtes Therapiekonzept mit ausschließlich natürlichen Heilmitteln und mit dem Ziel, die Klient*innen in die Genesung zu führen.

 

Christiane Manzenrieder  © beigestellt


Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch. Eine einseitige Ernährung, Medikamente wie Antibiotika und Dauerstress können das Mikrobiom langfristig schädigen und ein Milieu erzeugen, in dem sich Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten einnisten können. „Bei Klient*innen mit unerfülltem Kinderwunsch habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese ‚Infektionen‘ neben hormonellen Dysbalancen eine mögliche Ursache sein können.“ Die Verknüpfung von schulmedizinischem Wissen mit der Quantenphysik eröffnete Manzenrieder völlig neue Per­spektiven im Erkennen von Krankheiten/Beschwerden und deren Ursachen. Die Expertin zollt der Schulmedizin großen Respekt – diese habe ihr im Falle ihrer Tumorerkrankung das Leben gerettet, aber es sei arrogant, die Existenz physikalisch nachweisbarer Energie- und Informationsfelder zu leugnen oder Homöopathie abzulehnen, mit der Begründung, die Verdünnung sei so groß, dass keine Substanz mehr in den Globulis enthalten sein könne. „Es stimmt“, bestätigt Manzenrieder, „dass bei hohen Potenzen in homöopathischen Mitteln kein Stoff mehr enthalten ist, aber es geht nicht nur um stoffliche Konzentration, sondern auch um Schwingung und Information des Wirkstoffs. Das hat nichts mit Placebo-Effekt zu tun, auch nicht mit Esoterik – das ist reine Physik.“

Schwingungswesen. Laut Manzenrieder bestehe der Mensch zu 1 % aus sichtbarer Materie und zu 99 % aus einem Energiefeld, von welchem ständig Informationen in Form von Schwingungen gesendet und empfangen werden. „Wir sind also überwiegend Schwingungswesen. Studien zeigen, dass auch Gedanken und Gefühle Schwingungen erzeugen. Jedes Organ, jede Zelle unseres Körpers sendet funktionale Schwingungen und im Falle von Krankheiten pathologische Schwingungen aus.“ Und der Erfolg gibt ihr recht: seit Jahrzehnten setzen sowohl Unternehmer*innen und Arbeitnehmer*innen für mehr Leistungsfähigkeit als auch kranke und gesunde Menschen oder auch Paare mit Kinderwunsch auf die Erfahrungen und die Expertise von Christiane Manzenrieder.

www.energie-medizin.online