Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 31.12.2021

Ein Fest für die Sinne – die Nachspeise

Birne | Schokolade | Bier

Bild Dessert3.jpg
© Shutterstock

Dessert: Birne | Schokolade | Bier

Zutaten für 4 Portionen:

Eingelegte Birnen:

  • 1 Birne
  • 25 g Zucker
  • 60 ml Weißwein
  • 200 ml Birnensaft
  • Zimtstange, Vanilleschote

Biereis: 

  • 2 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1 Blatt Gelatine
  • 300 ml Milch
  • 100 ml Schlagobers
  • 140 ml Weizenbier
  • 50 ml Glukosesirup

Schokoladenganache:

  • 180 g Vollmilchschokolade
  • 40 g dunkle Schokolade
  • 80 ml Schlagobers
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 40 g Kristallzucker

Schokoladencrumble: 

  • 70 g Butter
  • 30 g Kakaopulver
  • 95 g Meh
  • 85 g Kristallzucker
  • 1 g Salz

 

Zubereitung:

1. Für die eingelegten Birnen die Birne schälen und vierteln. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren, mit Weißwein ablöschen, Zimt sowie Vanilleschote dazugeben und einkochen lassen. Mit Birnensaft aufgießen, die Birnenstücke dazugeben und weich garen lassen.

2. Für das Biereis Eigelb sowie Zucker in einer Schüssel über Wasserdampf warm aufschlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Milch, Schlagobers und Glukosesirup in einem Topf erhitzen, die eingeweichte Gelatine darin auflösen und die Eigelbmischung dazugeben. Alles unter ständigem Rühren auf 81 °C erwärmen. Wer keinen Temperaturmesser hat: Das ist kurz vorm Aufkochen. Dann das Weizenbier dazugeben und in der Eismaschine gefrieren lassen.

3. Für die Schoko-Ganache die Schokolade schmelzen und den Schlagobers daruntermischen. Ei, Eigelb und Zucker in eine Schüssel geben, über Wasserdampf warm schlagen und die Schokolade nach und nach unterrühren. Die Masse kaltstellen, bis sie fest ist. Die Masse wieder auf Zimmertemperatur bringen und mit einem Mixer aufrühren.

4. Für den Crumble alle Zutaten zu einem bröseligen Teig verkneten und auf ein Backblech geben. Bei 180 Grad im Ofen für ca. 5 Minuten backen.

5. Alle Komponenten gemeinsam anrichten.


Rezeptideen von Manuel Liepert aus dem „Liepert’s Kulinarium“ in Leutschach. Manuel, seine Partnerin Lisa Kürbisch und ihr Team setzen auf regionale und saisonale Produkte ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe. Als Teil der Vereinigung „<47° rare styrian cuisine“ steht die Steiermark mit ihrer Vielfalt im Mittelpunkt.

www.lieperts.at