Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.05.2022

Rotwein-Gugelhupf

„Der saftige Rotweingugelhupf ist eine Nachspeise, die immer schmeckt – ob zum Kaffee oder zu einem Glas Rotwein in heiterer Runde.“ – Christian Kaplan, Konditormeister

Bild 2205_B_kaplan-4.jpg
Rotwein-Guglhupf © Nicole Heiling

Zutaten

• 125 g Butter, weich

• 125 g Kristallzucker

• 15 g Kakaopulver

• 1/2 Pkg. Vanillezucker

• 1/2 Msp. Zimtpulver

• 1/2 Msp. Backpulver

• 1/2 Msp. Salz

• 2 kleine Eier

• 40 g Blaufränkisch (oder ein anderer trockener Rotwein)

• 35 g Haselnüsse, gerieben

• 40 g Edelbitterschokolade, gerieben

• 100 g Mehl

• Margarine und geriebene Haselnüsse für die Form

• Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

  1. Die Gugelhupfform befetten und mit Haselnüssen ausstreuen.

  2. Die weiche Butter mit Kristallzucker, Kakaopulver, Backpulver, Vanillezucker, Zimt und Salz in der Küchenmaschine schaumig schlagen.

  3. Anschließend die Eier, dann den Rotwein nach und nach in die schaumige Buttermischung geben.

  4. Nun die Schokolade mit den Haselnüssen vermischen und langsam zur restlichen Masse geben.

  5. Zum Schluss noch das Mehl hinzufügen und verrühren.

  6. Die fertige Masse in die vorbereitete Kuchenform füllen und bei 170 Grad 80 Minuten backen.

  7. Nach dem Backen den Kuchen aus der Form stürzen und anzuckern.


Rezept aus: „Klein & süß“ von Christian Kaplan