Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 30.04.2015

Keck ist trumpf!

Lebensfroh, schön und bescheiden: Die frischgebackene Miss Burgenland Daniela Keck im Interview mit der BURGENLÄNDERIN. Die sympathische Neufelderin über vergängliche Schönheit und den Beginn eines großen Abenteuers.

Fotos: Oliver Wolf, Rudy Dellinger, beigestellt


Ihr erster „Amtstag“ und gleich die erste große Bewährungsprobe: Tags zuvor, spät in der Nacht, wurde Daniela Keck zur neuen Miss Burgenland gewählt, wenige Stunden später steht die schöne Neufelderin bereits vor der Kameralinse der BURGENLÄNDERIN. Trotz Schlafmangels präsentiert sich die 20-Jährige taufrisch und professionell. Mit Gelassenheit und keckem Lachen – nomen est omen bei der Schönheitskönigin – posiert sie im Areal der St. Martins Therme & Lodge im Seewinkel. Relaxende Atmosphäre, relaxtes Model – ein stimmiges Shooting und ein entspanntes Interview mit einer überraschten Miss-Wahl-Siegerin.

Wir schreiben Tag eins nach der großen Entscheidung. Heute früh erstmals als Miss Burgenland aufgewacht zu sein – was war das für ein Gefühl?

Vor allem ein ungläubiges. Es kommt mir immer noch wie ein Traum vor. Ich habe es noch gar nicht realisiert. Auch gestern, als die Entscheidung bekannt gegeben wurde, war ich total überrascht. 

Sie haben also gar nicht damit gerechnet?

Überhaupt nicht! Ich habe höchstens in manchen Momenten gedacht: Ja, cool wär’s schon. Aber, dass es wirklich eintritt, ist für mich selber die größte Überraschung.

Wie kam es, dass Sie sich beworben haben?

Ich habe mit meiner Mutter immer wieder Austria’s next Top-Model geschaut. Dabei habe ich zu ihr gesagt: „Schau! Was die können, kann ich doch auch!“ (lacht) Darauf sie: „Dann probier’s doch mal!“ Bei einer TV-Casting-Show wollte ich aber nicht teilnehmen, da sind mir zu viele Kameras dabei und man hat zu wenig Kontrolle darüber, was mit einem passiert. Ich will schon selbst entscheiden können. In dieser Hinsicht ist eine Miss-Wahl sicher besser.

Welche Beweggründe hatten Sie darüber hinaus für eine Teilnahme am Wettbewerb?

Die Motivation war sicher, neue Erfahrungen zu sammeln, Neues zu erleben, neue Leute kennenzulernen. Man kommt herum, hat die Chance, viel zu sehen und zu erleben. Ich bin schon sehr gespannt – es wird ein echtes Abenteuer!

Auf jeden Fall kommen viele Termine auf Sie zu. Haben Sie sich schon einen zweiten Terminkalender besorgt?

Nein (lacht), aber das ist eine gute Idee. Schon in den nächsten Tagen darf ich gemeinsam mit dem Landeshauptmann einen Sportpreis verleihen.

 

Das gesamte Interview findest Du in der Mai-Ausgabe der BURGENLÄNDERIN.

Eindrücke vom Cover-Shooting & von Daniela Keck

Daniela Keck – STECKBRIEF

• Geboren am 9.9.1994

• Wohnhaft in Neufeld/Leitha

• Größe: 1,73 m

• Matura an der HLW Wiener Neustadt

• Arbeitet in der Gemeinde Neufeld an der Leitha im Bereich Personalverrechnung und Bauwesen

• Träumt von: eigener Wohnung mit einem Haustier (Katze)

• Lieblingsessen: Risotto und Paella

• Beziehungsstatus: Single