Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 20.08.2021

Best of Menschen

7 Jahre BURGENLÄNDERIN – unzählige Porträts mit vielen beeindruckenden und interessanten Menschen. Hier ein persönlicher Rückblick auf ein paar dieser außergewöhnlichen Begegnungen.

Bild redaktionell-shutterstock_228154276.jpg
© Shutterstock
Portraits 1
Bild 1710_B_ME_TrimmelNicole_2.jpg

Das Shooting mit ihr im Maisfeld und ihren fulminanten Air-Kick werden wir nie vergessen. Der Interview-Termin mit Kickbox-Legende Nicole Trimmel fand vor ihrem letzten Fight statt und war auch der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Bild 1709_B_ME_Youtuber_Buchinger_1.jpg

YouTube-Star Michi Buchinger war damals auch schon erfolgreich, doch startete er in den letzten Jahren noch mal so richtig als Buchautor und Kabarettist durch. Eloquenz, viel Witz, Spitzen­ironie und Social Media sei Dank!

Bild 2107_B_Bestof_ElisabethKulman(c) Nancy Horowitz.jpg

Sie war viel unterwegs, monatelang warteten wir voller Sehnsucht auf einen Interviewtermin mit Elisabeth Kulman. Dann kommt freitags eine E-Mail: Interview am Dienstag darauf – in Graz. Große Freude! Bis nach Vorarlberg wären wir für die herausragende Sängerin gefahren. Wir nehmen ihr Datteln mit – sie lebt vegan, das Eis ist gebrochen. Sie hatte der Opernbühne den Rücken gekehrt, das großartige Programm „La femme c’est moi“ war gerade neu.

Bild 2107_B_ME_Bestof_MRubey2_(c) Vanessa Hartmann_7.jpg

„Wickeltisch ist auf der Männertoilette“ – dass der Feminist Manuel Rubey sich ein Café fürs Interview aussucht, wo die WC-Tür mit dieser Botschaft versehen ist, lässt die Sache gut beginnen. Auch das Gespräch danach ist superfein: Er ist herzlich, tiefgründig und sympathisch. Übrigens: Die Haare ließ er sich zu dem Zeitpunkt gerade für den Dreh von „Waren einmal Revoluzzer“ wachsen.

Bild 1710_B_FK_Literatinnen_1.jpg

Beim Talk mit den Literatinnen Theodora Bauer und Jutta Treiber wurden unter anderem gesellschaftliche Rollenbilder und Tabus angesprochen. Dabei trafen die jahrzehntelangen unkoventionellen Erfahrungen einer Jutta Treiber auf den tiefgründigen Neo-Feminismus einer Theodora Bauer. Spanned und vereinend zugleich!

Portraits 2
Bild 1802_B_Me_Birgit Sauer_(c) Emmerich Maedl__EMS7660.jpg

Als hätte jemand an der Uhr gedreht: Plötzlich sind zwei Stunden um, das Folgeinterview wartet. Irgendwie fühlt sich noch nicht alles besprochen an, einen Tag später besuchen wir die Künstlerin
Birgit Sauer in ihrem Hangar in Trausdorf noch einmal und reden bis spätnachts. Eine magische Begegnung.

Bild 1803_B_Mayerin-3.jpg

Das Interview mit der Mayerin führten wir kurz vor ihrem großen Durchbruch. In den letzten Jahren ist die Singer/Songwriterin aus der heimischen Musikszene nicht mehr wegzudenken.

Bild 1806_B_UdoHuber-2.jpg

Lange Zeit stand Udo Huber als „Mr. Hitparade“ im Rampenlicht der TV-Kameras und im Fokus von Radiosendungen, denen er bis heute
treu geblieben ist. In seinem idyllischen Zuhause in Andau besuchten wir ihn und seine Frau Edith.

Bild 2107_B_Me_Bestof_KBreitebner1_(c) Thomas Luef__56B7796-Bearbeitet.jpg

Sie trägt ein zartes Sommerkleid, an den Füßen hat sie robuste Gummischlapfen, mit denen sie durch ihren Weingarten stapft. Sie ist eloquent und zart in ihrer Ausdrucksweise – bis sie wütend wird: „Ich kann dieses unterschwellig aggressive Gebell gegen die Fremden nicht mehr hören“, ärgert sich Konstanze Breitebner.
Ihren Kraftplatz hat diese wunderbar facettenreiche Frau, Schauspielerin und Drehbuchautorin in Inzenhof gefunden.

Bild 1807_B_Entenfellner-5.jpg

Authentische Einblicke in ihr Leben und ihr Zuhause am Neusiedler See gewährte uns Maggie Entenfellner. Die Moderatorin und Tierschützerin bezauberte uns mit Offenheit und Originalität – und ließ daraus bis heute eine persönliche Verbundenheit entstehen.

Bild 2107_B_Me_Bestof_Pammesberger2_c_Vanessa Hartmann_Michael Pammesberger__11.jpg

Mit schonungslos spitzer Feder analysiert Karikaturist Michael Pammesberger im Kurier das Politgeschehen. Sein Refugium liegt im mittleren Burgenland. Dort dürfen wir ihn besuchen. Das Auto parkt die Redakteurin kühn hinter seinem Geländewagen, peinlicherweise kommt sie dort nimmer raus. Pammesberger macht keine große Sache daraus; er kennt dort quasi jeden Stein. Er bittet um den Schlüssel und befreit den Pkw aus seiner misslichen Lage.

Portraits 3
Bild 2107_B_Me_Bestof_Cari Cari1_c_Vanessa Hartmann_CariCari_01.jpg

Gegründet im elterlichen Keller in Mörbisch, geht der Erfolg von Cari Cari gerade durch die Decke, als wir das Duo treffen dürfen: Stephanie Louise Widmer und Alexander Köck – zwei Künstler*innen durch und durch.

Bild 2107_B_ME_Bestof_Sasso01_Bgld Käthe Sasso_4.jpg

Sie und ihre Freundin Mizzi flohen beim Todesmarsch in Richtung KZ Bergen-Belsen. Als wir die Widerstandskämpferin Käthe Sasso besuchen dürfen, ist sie 93, ihr Geist ist wach. Sie gehört zu den letzten Überlebenden des NS-Regimes. „Jetzt muss man schon sparsam mit uns umgehen“, sagt sie.

Bild 2107_B_Me_Bestof_Didi Kühbauer2_15_c_Vanessa Hartmann.jpg

Der Rapid-Trainer Didi Kühbauer ist ein spannender, belesener Gesprächspartner – bis er plötzlich mittendrin stoppt und irritiert in Richtung Schuhe zeigt: „Das ist nicht dein Ernst, oder?“ – Was für ein Fauxpas! Die Redaktuerin trug violette Schuhe.

Bild 1906_B_Hirschal-1.jpg

Im Gut Purbach von Star-Koch Max Stiegl diskutierten Adi & Maddalena Hirschal stundenlang mit uns ungeniert über Selbstironie, die große Liebe und nicht vorhandene Emanzipation. Zum Schluss war es wie eine Verabschiedung von Freunden, die man drei Stunden davor noch nicht kannte. 

Bild 1906_B_Wiesen3.jpg

Ehrfürchtig und hochemotional geladen war die Stimmung beim Interview mit der Familie Bogner im Jazz-Pub und am Festivalgelände in Wiesen. Über Erinnerungen an Jugendtage, längst verloren geglaubtes Festival-Feeling und alte Anekdoten haben wir gelacht und geplaudert. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Sommer 2021!

Portraits 4
Bild 1909_B_Doskozil-2.jpg

Abgesehen von seinem Amt als höchster Politiker des Landes, ist Hans Peter Doskozil auch und vor allem: Lebensgefährte. Im persönlichen und authentischen Interview an der Seite seiner Partnerin Julia Jurtschak kamen bei „Dosko“ die privaten Seiten
zum Vorschein.

Bild 2107_B_ME_Bestof_WBertoni2_Bgld Wander Bertoni__132.jpg

Sein Leben lang arbeitete Wander Bertoni künstlerisch und körperlich schwer; er schuf Hunderte Werke, allein die Vielfalt seiner Plastiken in und um seine Gritsch-Mühle in Winden am See ist atemberaubend. Mit 90 zwingt ihn ein Traktorunfall zum Stillstand; seine Frau Waltraud empfängt uns herzlich. Wenige Monate später schließt der große Künstler für immer seine Augen.

Bild 1911_B_Waterloo-3.jpg

Bei Waterloo und Andrea in Mörbisch fühlten wir uns wie zu Hause. Der herzliche Empfang und die guten Gespräche zeigten die Bodenständigkeit und die Lebensfreude des sympathischen Paares.

Bild 2107_B_ME_Bestof_Sepp Laubner1.jpg

„Über die Krankheit schreibst bitte nix, okay?“, fragte Sepp Laubner inmitten des Interviews für ein großes Porträt zu seinem 70er. Ehrensache. Seine Privatsache. Da erforschen wir lieber die künstlerischen Anfänge, als ihm sein Vater, der Hausmeister im einstigen Raiffeisen-Haus in Eisenstadt, die nur einseitig beschriebenen Blätter aus den Büros zum Zeichnen mitnahm. Über die Cselley Mühle reden wir freilich auch, lachen gemeinsam über die wilden Anfänge. Ein Jahr später stirbt Sepp Laubner. Das tut sehr weh.

Portraits 5
Bild 1912_B_marold-2.jpg

Eine Frau mit starkem Charakter! Eva Maria Marold sprach mit uns in einem Wiener Park nahe ihrer Wohnung ungeniert übers Älterwerden, die Liebe und ihre Aversion gegen Social Media.
Wir fragen uns, ob sie mittlerweile ein Smartphone hat … wobei: auf der Bühne ist das nicht wichtig!

Bild 2107_B_ME_Bestof_MiraLuKovacs_hannafasching copy.jpg

Hinter ihr liegt ein steiniger Weg, 2019 ist allerdings sehr viel los:
Mira Lu Kovacs spielt in mehreren Formationen (My Ugly Clementine, 5K HD) und auch solo, ihr Terminkalender ist übervoll. Wir sind hartnäckig, wollen UNBEDINGT ein großes Interview. Kriegen wir auch. Die Künstlerin ist erfinderisch: Auf jede Frage kommt eine Tonaufzeichnung als Antwort, die sie teilweise unterwegs, zwischen zwei Gigs aufzeichnet. Charmant und mit extrem viel Tiefgang. Auf die Musik stehen wir sowieso auch. 

Bild 2003_B_Karlich-4.jpg

Sie ist ein „Vollweib“ und erfindet sich immer wieder neu – im persönlichen Gespräch erzählte sie uns, dass sie sich nun endlich selbst gefunden habe. Nach über 20 Jahren auf Sendung und ständig konfrontiert mit Meinungen von außen – keine leichte Übung. Das Interview mit Barbara Karlich wird uns wohl noch sehr lange in Erinnerung bleiben!

Bild 2107_B_ME_Bestof_E.Semotan1_inMarfa_Texas_polyfilm_1.jpg

Sie lebt in Wien, New York und im Südburgenland; als Joerg Burgers Filmdokumentation „Elfie Semotan, Photographer“ ins Kino kommt, dürfen wir die große Fotografin treffen. Dabei entsteht das etwas andere Selfie, vor der Linse steht Elfie Semotan nämlich ungern.

Portraits 6
Bild 2006_B_eisenkopf-1.jpg

Aufregende, schwere und spannende Zeiten hat Astrid Eisenkopf schon erlebt. Wir besuchten sie zu Hause in Steinbrunn und sie gewährte uns Einblicke in ihre Vergangenheit, Gegenwart und ihre Zukunftsvisionen. Hund Frankie war dabei immer an ihrer Seite.

Bild 2107_B_ME_Bestof_SaringerWadsak02_Bgld Markus&Sylvia-45.jpg

Es ist das erste „analoge“ Interview nach dem ersten Lockdown, die Vorfreude ist groß. Die Premiere ist mehr als gelungen: Sie ist zauberhaft bodenständig und vielseitig; die Moderatorin Sylvia Saringer öffnete kurz davor als Mediatorin und Coach die Praxis „Die Lebensmeisterei“; mit ihrem Seit-zehn-Jahren-Verlobten und Wettermann Marcus Wadsak grübelten und diskutierten wir über den Klimawandel.

Bild 2102_B_alfonshaider_ne-2.jpg

Überraschend, imponierend und unkonventionell – mit diesen drei Worten könnte man die Begegnung mit Alfons Haider in seiner Wohnung in Wien zusammenfassen. Im stundenlangen Gespräch folgte nicht nur eine Show-Business-Anekdote der nächsten – sondern der Tiefgang und die gesellschaftspolitischen sowie persönlichen Themen blieben auch nicht aus. Chapeau, Alfons!

Bild 2107_B_ME_Bestof_ClaraFruehstueck12_OliverWelter&Clara_Winterreise 2.jpg

Es war herzzerreißend. Kurz bevor wir Clara Frühstück in ihrer Wiener Wohnung trafen, arbeitete die Pianistin und Performancekünstlerin mit Oliver Welter an einem außergewöhnlichen Projekt: Aus Schuberts „Winterreise“ machten sie Popsongs. Sie war voller Vorfreude, die Termine im Akademietheater waren fixiert. Dann kam wieder ein Lockdown, alles wurde abgesagt. Aber: Kürzlich präsentierten sie endlich ihre „Winterreise“. Mit Standing Ovations. Wir waren dabei und liebten es! Herzliche Empfehlung.

Fotos Vanessa Hartmann, Emmerich Mädl, Videostill Samuel Schaab, Hanna Fasching, Polyfilm, Ines Kaizik-Kratzmüller, Philip Kaier, Thomas Luef, Barbara Amon, Nancy Horowitz