Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 20.06.2022

Studentin des Monats

Jeden Monat stellen wir euch eine Studentin/Absolventin der FH Burgenland vor.

Bild 2205_B_nicolezemylak-2.jpg
Nicole Zemlyak © Thomas Kremsner

Nicole Zemlyak

  • Geboren am: 06. Dezember 1995

  • Wohnort: Oslip

  • Hobbys: Volleyball, Segeln, Haustiere & Freunde

  • Motto: Man kann den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.

  • Studiengang: Nicole absolvierte den Bachelor Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der FH Burgenland in Eisenstadt und schloss daran noch ein Masterstudium im Bereich Entrepreneurship & Applied Management in Wiener Neustadt an. Derzeit arbeitet Nicole als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Center „Sustainable Innovation“ in der Forschung Burgenland. Eine Anmeldung für den Bachelor Internationale Wirtschafts­beziehungen ist unter www.fh-burgenland.at noch möglich.

  • Über das Studium: Berufsbegleitend zu studieren, ist nicht einfach, aber die FH Burgenland macht es auf jeden Fall möglich! Ich stand nach der Matura nicht vor der Wahl: entweder – oder. Das Studium hat mir die Chance gegeben, sowohl meinen beruflichen Weg als auch meine studentische Laufbahn nach der Schule einzuschlagen. Die Kombination aus Theorie und Praxis war dabei besonders wichtig für mich. Darüber hinaus hat es mir die nötigen Grundlagen für mein anschließendes Masterstudium gegeben sowie Möglichkeiten geboten, mich mit Zusatzqualifikationen, wie z. B. der Projektmanagement-Zertifizierung, weiterzuentwickeln.

  • besondere Interessen: Im Bereich Forschung zu arbeiten, ist spannend und abwechslungsreich. Ich kann meinen Beitrag zur Lösung wichtiger Zukunftsfragen leisten und arbeite mit motivierten und engagierten Teams zusammen.

  • über IHREN JOB: In der Forschung Burgenland arbeiten wir in den Bereichen Gebäudetechnik, Energie & Umwelt sowie Digitalisierung. Durch meine Ausbildung kann ich dabei vor allem die wirtschaftlichen Aspekte beleuchten und in interdisziplinären Teams in nationalen sowie internationalen Projekten mitwirken. Aktuell haben wir das neue Forschungsgebäude am Standort Eisenstadt eröffnet – das INFORMATIKUM. Dort gibt es zukünftig noch mehr Raum für Forschung im Burgenland, wovon auch die Studierenden der FH Burgenland profitieren.

 

DUAL. Nicole konnte durch die FH Burgenland sowohl den beruflichen als auch den studentischen Weg einschlagen.
© Thomas Kremsner